LehrendeStaff

Faculty

 SooJin Anjou

SooJin Anjou

Piano

Mail

Education

SooJin Anjou genießt eine erstaunlich vielfältige internationale Karriere als Solistin, Kammermusikerin und Partnerin diverser interdisziplinärer Projekte. Die in Südkorea geborene Pianistin ist in den USA aufgewachsen und trat bereits mit 11 Jahren erfolgreich mit vielen Orchestern als Solistin auf. Sie schloss ihr Studium an der Juilliard School in New York ab; dabei wurde sie die erste – und bis jetzt die einzige – Absolventin in der 109-jährigen Geschichte der Hochschule, die mit zwei Abschlusspreisen gleichzeitig geehrt wurde. Nach ihrem ausgezeichneten Abschluss in New York unternahm sie intensive Privatstudien bei Ferenc Rados in Budapest. Anschließend hat sie ihr Konzertexamen an der Universität der Künste Berlin abgelegt.

Vita

Als Solistin gab SooJin Anjou schon mit 16 Jahren ihr Debüt mit dem Boston Symphony Orchestra (Symphony Hall, Boston, USA). Sie gab erfolgreiche Klavierabende und Kammermusik-Konzerte u.a. im Leipziger Gewandhaus (Mendelssohn-Saal), im Budapester Liszt Museum und in der Alice Tully Hall in New York. Ausserdem ist sie Preisträgerin namhafter internationalen Wettbewerbe, z.B. Robert-Schumann-Wettbewerb (Zwickau, DE) sowie Concours international de piano d'Orléans (Frankreich).
SooJin Anjou ist eine begeisterte Liedbegleiterin, die intensiv mit Julia Varady und
Dietrich Fischer-Dieskau gearbeitet hat. Sie ist darüber hinaus eine leidenschaftliche Partnerin in
diversen interdisziplinären Projekte mit Tänzern, Videokünstlern und Schauspielern. Von 2011 bis 2015 wirkte sie mit dem renommierten Theaterensemble Nico and the Navigators auf einer europaweiten Tournee. Unter ihren regelmässigen Kammermusikpartner gehören die Solobläser der Hamburger Philharmoniker sowie die Solisten des Deutschen-Symphonie-Orchesters Berlin und des Cleveland Orchestras.
Seit ihrer Jugend entwickelte SooJin Anjou ein starkes Interesse für zeitgenössische Musik. So gibt sie seit dem Alter von 15 zahlreiche Uraufführungen von Solo- und Kammermusikwerken. Als Mitglied des New Juilliard Ensembles führte sie Werke von u.a. Valentin Silvestrov, Elena Kats-Chernin and David Del Tredici auf, Uraufführungen inklusive.
Ihre Aufnahme der gesamten Klavierwerke von Morton Subotnick, einem Pionier der elektronischen Musik, erscheint im Januar 2019 beim Label Mode (Ersteinspielung). In ihrem weitgefächerten Repertoire befinden sich mehr als 40 Klavierkonzerte, die von Bach bis Berio reichen. Sie ist in dem Dokumentarfilm "New York, New Yorkers" von Asahi-TV aufgezeichnet worden, der großräumig in Asien ausgestrahlt wurde und seit 2003 auf DVD
gesehen werden kann.
Neben ihrer Konzerttätigkeit ist SooJin Anjou eine engagierte Lehrerin, u.a. an der Universität der Künste Berlin.

Print