TermineTermine

Termine

08. Juli 2017
Mit dem Fahrrad auf den Spuren von Felix und Cécile Mendelssohn in Freiburg
Das Mendelssohn-Projekt an der Hochschule unter der Federführung von Prof. Markowitsch, das u.a. ein Mitsingkonzert, einen Transpositions-Wettbewerb und insbesondere die Aufführung der großen Symphoniekantate „Lobgesang“ umfasste, die Felix Mendelssohn zu den Feierlichkeiten zum 400. Jubiläum des Buchdruckes in Leipzig zur Aufführung brachte, endete am 8. Juli mit einer musikalischen Fahrradtour ins Dreisamtal.
Felix Mendelssohn weilte mit seiner frisch angetrauten Ehefrau Cécile 1837 auf der Hochzeitsreise einige Zeit in Freiburg. Felix berichtete nicht nur detailliert in seinem Tagebuch über ihre Ausflüge und Erlebnisse in der Freiburger und Schwarzwälder Umgebung, sondern hier entstand auch der größte Teil seiner Kantate „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“ op. 42. An den einzelnen Stationen der Fahrradtour, die das junge Paar gemäß dem Tagebuch nachweislich besucht hat, erklang Musik von Mendelssohn, gespielt von Studierenden der Musikhochschule. Prof. Meinrad Walter führte durch das Programm, stets das Tagebuch „als Reiseführer“ griffbereit, aus dem er an den einzelnen Stationen launig zitierte. Planung und Organisation des gelungenen Ausfluges lag in Händen von Korbinian Krol. Allen sei für ihr Engagement herzlich gedankt.
Ausgangspunkt der Fahrt für die 30 musikinteressierten Radlerinnen und Radler und mehrere Studierende der Musikhochschule war der Freiburger Münsterplatz, von wo es zum Alten Friedhof ging, auf dem Bertha Mendelssohn Bartholdy, die erste Frau des ersten Sohnes von Felix und Cécile, Carl Wolfgang Paul begraben ist. Carl Wolfgang Paul Mendelssohn war Professor für Geschichte an der Universität Freiburg. Nächste Station war die Kartause im Osten der Stadt. Im Innenhof des UWC erklang von Musikstudierenden aus dem Streichoktett op. 20 der erste Satz. Weiter ging es zum Schloss Ebnet, wo der Hausherr Frhr. v. Gayling die Gruppe empfing, um nach einigen Erläuterungen zur Historie des Schlosses zum Klaviervortrag und Mendelssohn-Liedern, dargeboten von Alina Kirchgäßner und Simon Albrecht, in den Salon des Schlosses zu bitten. Am östlichen Rande des Parkes noch kurz ein Blick zur restaurierten Mühle, die Felix in seinem Tagebuch erwähnt, um dann weiter im Dreisamtal Richtung Zarten zu radeln. Unterwegs Halt in freier Natur am baumbeschatteten Wegkreuz, wo gemeinsam, das „Himmelreich“ im Blick, unterstützt von Hörnern und Posaune und begleitet von Bächleinrauschen, unter sachkundiger Leitung von Korbinian Krol die Mendelssohnlieder „O Täler weit, o Höhen…“  und des „Jägers Abschied“ vierstimmig erklangen. In Zarten an der Johanneskapelle, älteste Kirche des Zartener Beckens, angekommen, erwartete die Radler nicht nur erfrischender Trank, sondern vor allem zwei Orgelfugen, gespielt von Simon Albrecht und Korbinian Krol auf der Schillinger-Orgel. Der Ausklang im Gasthaus „Birke“ in Kirchzarten endete in fröhlicher Runde bei einem bodenständigen Mittagessen, von der Fördergesellschaft der Hochschule gesponsert, um ihr förderndes Engagement für das Mendelssohn-Projekt abzurunden.
Bildergalerie

15. Mai 2017
Mitgliederversammlung 2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung, die 15.05.2017 im Wolfgang Hoffmann Saal stattfand, stand diesmal musikalisch ganz im Zeichen der „Posaune“. Entsprechend eröffnete die Veranstaltung das Posaunenensemble der Musikhochschule klangvoll mit der Fanfare „La Péri“ von Paul Dukas, wohl vorbereitet von Prof. Fabrice Millischer und Hubert Mayer, Lehrbeauftragter für Posaune.
In seinem Jahres-Resümee konnte der Vorsitzende Dr. Ulrich Keller den anwesenden 85 Mitgliedern durchweg von Erfreulichem berichten. Allem voran über eine anhaltend positive Mitgliederentwicklung des Vereins, die aktuell, nicht zuletzt durch die sehr erfolgreiche Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“, auf nun 425 Mitglieder angewachsen ist. In seinem Bericht über die Fördermaßnahmen konnte er über zahlreiche finanzielle Hilfen des Vereins für Studierende und besondere Hochschulprojekte berichten. Rektor Nolte informierte über aktuelle Themen aus der Hochschule, u.a. über seine Nachfolge im Rektorat, über einen tiefgreifenden Generationenwechsel im Lehrkörper mit aufwendigen Berufungsverfahren, über das viel diskutierte Thema Studiengebühren sowie der Notwendigkeit einer räumlichen Erweiterung der Hochschule. Vorstandsmitglied Martin Behrens, seit diesem Jahr auch mit dem Amt des Schatzmeisters betraut, konnte die Mitglieder über eine sehr positive Kassenlage unterrichten, nicht zuletzt auch dank sehr erfreulicher Spenden. Neu in den Vorstand wurde Frau Dr. Sophie Bender gewählt, so dass der Vorstand nun aus 4 Mitgliedern besteht.
Im weiteren musikalischen Teil erläuterten und demonstrierten die Posaunisten Thomas Mercat auf der Posaune und Neven Derrien Maze als Sprecher an dem Solostück „Sequenza V“ von Luciano Berio Notation und Spielweise zeitgenössischer Musik, eine sehr informative und auch kurzweilige Darbietung, die vom Mitgliederkreis sehr interessiert aufgenommen wurde. Mit der „Bohemian Rhapsody“ von ‎Freddie Mercury,  arrangiert für 4 Posaunen, endete die Versammlung in bester Stimmung bei Imbiss, Wein und guten Gesprächen.
Bildergalerie

18. Oktober 2016
Auswahl der Teilnehmer am Mendelssohn Hochschulwettbewerb 2017
Beim hochschulinternen Auswahlverfahren für die Teilnahme am Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2017 in Berlin, zu dem die Fördergesellschaft Preise vergibt, gewannen den geteilten 1. Preis und somit den Carl-Seemann-Preis die beiden Klaviertrios Wandel-Trio (Shih-Yu Tang, Klavier; Milena Wilke, Violine; Maria Viard, Violoncello) und Schwarwald-Trio (Pavel Kashcheva, Klavier; Nitzan Bartana, Violine; Michal Beck, Violoncello)mit je 600 Euro. Den 2. Preis, der ebenfalls geteilt wurde und vom Förderverein mit je 500 Euro dotiert wird, erhielten die Geigerinnen Iris Günther und Yurie Tamura. Ein 3. Preis wurde nicht vergeben. Die Gewinner fahren zum Wettbewerb nach Berlin. Herzlichen Glückwunsch!

15. Oktober 2016
Herbst-Exkursion für Mitglieder
Die diesjährige "musikalische" Reise führte in diesem Jahr in die kleine Schwarzwald-Gemeinde Waldau. Dort vermittelte der an unserer Hochschule ausgebildete Kirchenmusiker Eduard Wagner der mitgereisten Gruppe von 20 Mitgliedern des Fördervereins in der historisch bemerkenswerten Pfarrkirche St. Nikolaus mit seinem Chor und an der Orgel einen hör- und sehenswerten Einblick in seine Arbeit als Kantor im ländlichen Raum.

24. Mai 2016
Mitgliederversammlung 2016
Die Mitgliederversammlung fand am 24. Mai 2016 statt, aus baulichen Gründen diesesmal im Kammermusiksaal. Neben dem obligatorischen Jahresbericht gab im musikalischen Teil Herr Prof. Lörscher mit drei seiner Schüler und Schülerinnen in Form einer Unterrichtsequenz einen interessanten Einblick in die Thematik der "Improvisation".

09. Mai 2016
70-jähriges Hochschuljubiläum

Die Jubiläumsfeierlichkeiten fanden am 09. Mai 2016 mit einem Festakt und einem Gala-Abend in der Hochschule statt. Alle Mitglieder des Fördervereins waren hierzu eingeladen. Darüber hinaus hatte der Förderverein alle Mitglieder zusammen mit den Ehemaligen, den Alumnae und Alumni unserer Hochschule, in den Rhythmiksaal zu einen "Kennenlern-Apéro" eingeladen. Mit rund 60 Teilnehmern war dies ein gelungener Auftakt, ein Netzerk zwischen Ehemaligen und Förderern unserer Hochschule zu knüpfen.  
Bildergalerie Jubiläum

15. April 2016
Preisträgerkonzert
Das Preisträgerkonzert des hochschulinternen Auswahlverfahrens für die Entsendung zum Felix Mendelssohn Hochschulwettbewerb 2016 in Berlin, zu dem der Förderverein u.a. den Carl-Seemann-Preis vergibt, fand am 15.04.2016 im Kammermusiksaal statt. Es spielten Wataru Hisasue (Klasse Prof. Mishory), der im Januar dieses Jahres in Berlin den 1. Preis im Fach Klavier gewonnen hat, und die zwei im Auswahlverfahren Nächstplatzierten, die Posaunisten Hanyuan Chen und Neven Derrien-Maze (Klasse Prof. Millischer). Die Posaunisten begleitete am Klavier Katharina Kegler.

10. November 2015
Benefizkonzert für die Fördergesellschaft

Der erst 14-jährige Pianist Robert Neumann, Jungstudent an der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung (FAB) unserer Hochschule und Schüler von Frau Prof. Elza Kolodin, gab am 10. November 2015 zugunsten des Fördervereins im Kammermusiksaal der Musikhochschule sein erstes großes Konzertdebüt in Freiburg. Auf dem Programm standen Werke von Schumann, Schubert, Chopin und Liszt.
Robert Neumann ist mehrfacher Gewinner und Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Trotz seines jungen Alters hat er bereits mit renommierten Orchestern konzertiert und ist bei bekannten Musikveranstaltungen aufgetreten. Nicht zuletzt sei sein Gesprächskonzert in der „Mozartgesellschaft Stuttgart“ gemeinsam mit Sir Roger Norrington erwähnt.

20. Oktober 2015
Vergabe des Carl-Seemann-Preises
Am 20.10.2015 fand im Kammermusiksaal das hochschulinterne Auswahlverfahren für den Felix Mendelssohn-Hochschulwettbewerb in Berlin statt; in diesem Jahr in den Fächern Klavier, Posaune und Quarttet. Den 1. Preis und somit den Carl-Seemann-Preis, dotiert mit 1.000 €, gewann im Fach Klavier Wataru Hisasue (Klasse Prof. Mishory). Den 2. Preis erhielt Hanyuan Chen, den 3. Preis Neven Derrien-Maze, beide im Fach Posaune (Klasse Prof. Millischer). Herzlichen Glückwunsch!

29. April 2015
Preisträgerkonzert
Das Preisträgerkonzert des hochschulinternen Auswahlverfahrens für die Entsendung zum Felix Mendelssohn Hochschulwettbewerb 2015 in Berlin, zu dem die Fördergesellschaft Preise, u.a. den Carl-Seemann-Preis vergibt, fand am 29. April 2015 um 20.00 Uhr in der Hochschule für Musik statt.
In einer beeindruckenden Darbietung im vollbesetzten Kammermusiksaal waren Magdalena Faust, die in Berlin den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes von Márton Illés gewonnen hat, sowie Lorenzo Salvá Peralta (beide Klarinettenklasse Prof. Jörg Widmann) zu hören.
Bildergalerie
Mendelssohn-Wettbewerb
Carl-Seemann-Preis

13. April 2015
Mitgliederversammlung 2015

Mit einer großen Beteiligung von 115 Mitgliedern, Gästen und Musikern fand am 13. April 2015 die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins auf der Bühne des großen Konzertsaales der Musikhochschule statt.
Zur Einstimmung des Abends spielte Aleksandar Aleksandrovic (Akkordeonklasse Prof Anzellotti).
Aus der Abhandlung der satzungsmäßigen Regularien ist besonders die Einführung eines günstigen Partnertarifs ab 2016 für Ehepaare und Lebensgemeinschaften in Höhe von 60 Euro hervorzuheben.
Der Höhepunkt des Abends war zweifellos die Unterrichtsprobe von Prof. Alteheld im Fach Liedgestaltung mit dem Lied-Duo Marie Christine Köberlein (Gesang) und Alexander Geladze (Klavier), die zum musikalischen Ausklang noch mit drei Liedern erfreuten.
Mit Wein und Canapées ging der Abend bei angeregten Gesprächen zu Ende.
Hier geht es zur Bildergalerie

21. Oktober 2014
Carl-Seemann-Preis vergeben
Im Rahmen des hochschulinternen Auswahlverfahrens für den Mendelssohn Hochschulwettbewerb 2015 in Berlin hat die Fördergesellschaft wiederum drei Preise vergeben, u.a. den Carl-Seemann-Preis.
Informationen

27. September 2014
Ausflug zum Kloster Alpirsbach
Die Mitglieder des Fördervereins konnten sich auf ein besonderes Ereignis freuen. Am 27. September 2014 organisierten wir eine Busfahrt zum Kloster Alpirsbach zu einer Klosterbesichtigung mit anschließendem Konzert und gemeinsamem Abendessen. Bildimpressionen zum Ausflug finden Sie hier.

Seite empfehlen
Seite drucken
© 2015 Hochschule für Musik Freiburg