facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Auszeichnung für Prof. Dr. Matthias Echternach

1. Preis beim European Phoniatrics Voice Award 2014

Prof. Dr. Matthias Echternach, Oberarzt am Freiburger Institut für Musikermedizin, hat beim European Phonatrics Voice Award 2014 den 1. Preis erhalten. Die Auszeichnung erhielt er für seine Arbeit mit dem Titel »Vocal fold vibrations at high soprano fundamental frequencies«. Verliehen wird der Preis von der Union der Europäischen Phoniater.

Biografie
Prof. Dr. Matthias Echternach ist seit 2006 als Facharzt bzw. seit 2011 als Oberarzt am Freiburger Institut für Musikermedizin tätig. Seit 2013 ist er Facharzt für Sprach-, Stimm-, und kindliche Hörstörungen (Phoniatrie und Pädaudiologie). 2010 habilitierte er für das Fach HNO an der medizinischen Fakultät der Universität Freiburg. 2012 erhielt er einen Ruf auf eine W3-Professur für Musikermedizin an die Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin (Rufablehnung). 2013 wurde er zum außerplanmäßigen Professor der Universität Freiburg ernannt.
Matthias Echternach singt neben solistischen Tätigkeiten als Tenor in verschiedenen Ensembles wie dem Kammerchor Stuttgart (Frieder Bernius) und der Camerata vocale Freiburg (Winfried Toll).
Im FIM ist er in der Diagnostik und Behandlung der Patienten mit Stimmstörungen tätig. Hier liegt einer seiner Schwerpunkte auf der Phonochirurgie. Daneben wirkt er mit in der Lehre für Medizinstudenten.
Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Einflüsse des Vokaltraktes auf die Stimmregister, Regularität von Stimmregisterübergängen, Vocal Cord Dysfunction, Lampenfieber bei Sängern und Intubationsschäden im Kehlkopf.

Weitere Informationen
Union der Europäischen Phoniater
Freiburger Institut für Musikermedizin

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule