facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Filmmusik für restaurierten "Caligari" kommt aus Freiburg

Kompositionsarbeiten haben begonnen. Aufnahmen im Studio für Filmmusik ab März 2014.

Bildquelle: ARTE / Deutsches Filminstitut

Nach der aufwändigen 4K-Restaurierung des Stummfilm-Klassikers "Das Cabinet des Dr. Caligari" von Robert Wiene wird der Film im Mai 2014 auf Blue Ray-DVD erscheinen. ZDF/ARTE (über die Produktionsgesellschaft 2eleven) und Murnau-Stiftung Wiesbaden haben unsere Hochschule für Musik beauftragt, hierfür die Filmmusik zu komponieren und zu produzieren.

Prof. Cornelius Schwehr und seine Filmmusikklasse komponieren derzeit die umfangreich instrumentierte Filmmusik. Die Einspielung im hochschuleigenen Studio für Filmmusik erfolgt bereits ab März.

Noch bis zum 19. Februar ist das Meisterwerk des expressionistischen Films in der Mediathek von ARTE zu sehen, dort allerdings mit der Orgelmusik von John Zorn, die der New Yorker Künstler anlässlich der Uraufführung des Werkes in Berlin komponiert und eingespielt hat.

Im Gegensatz zu John Zorns Orgelwerk wird die Freiburger Filmmusik-Komposition umfangreicher in der Instrumentierung werden: So kommen Klarinette, Trompete, Posaune, Klavier, Geige, Cello, Kontrabass und Schlagzeug sowie eine Drehorgel aus Waldkirch zu Einsatz - gespielt von Studierenden der Freiburger Musikhochschule.

Nach der Sportdokumentation "Das weiße Stadion", die bereits am 4. Februar auf ARTE gezeigt wurde, ist "Caligari" die zweite wichtige Stummfilm-Musikproduktion für die Freiburger Filmmusik-Studierenden.

Mehr zum Thema
Caligari bis 19.2.2014 in der Mediathek auf ARTE
"Freiburger Musikstudenten vertonen Stummfilmdokumentation", BZ 01.02.2014

Terminhinweis
18. Februar, 20 Uhr
Kinoabend: Film-Livemusik mit Werken junger Komponisten der Freiburger Musikhochschule
im E-Werk Freiburg

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule