facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Freiburger Trio erfolgreich

Beethoven-CD-Projekt für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert

Das Freiburger Beethoven-CD-Projekt  „Composing Beethoven“ von Kilian Herold, Hansjacob Staemmler, Peter-Phillip Staemmler und Johannes Schöllhorn ist für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik Kammermusik nominiert.

Über das Projekt: Kilian Herold (Professor für Klarinette) Hansjacob Staemmler (Dozent an der Musikhochschulen Freiburg und Frankfurt) und Peter-Phillip Staemmler (Solocellist des HR-Sinfonieorchesters sowie des Armida Quartetts) haben beim Label Avi-Music in Kooperation mit dem SWR eine neue Beethoven-CD eingespielt, die kürzlich erschienen ist. Neben Beethovens berühmtem „Gassenhauertrio“ ist auch seine eigene Bearbeitung des Septetts op. 20 für diese Triobesetzung als „Grand Trio“ op. 38 zu hören. Als zeitgenössische Sicht auf den Komponisten hat der Freiburger Komponist und Professor Johannes Schöllhorn die späten Klavierbagatellen op.119 für das Trio bearbeitet.

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule