Mehrere Preise für Flötistin Gaia Bergamaschi in China

Master-Studentin der Hochschule für Musik Freiburg nimmt erfolgreich an internationalem Wettbewerb in Guangzhou teil
Gaia Beramaschi mit Querflöte

Gaia Bergamaschi, Master-Studentin im Fach Querflöte an der Hochschule für Musik Freiburg (Klasse Prof. Mario Caroli), wurde bei dem internationalen Flötenwettbewerb »The International Flute Competition Guangzhou« mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 CHF dotiert. Sie gewann zudem zwei Sonderpreise: den Preis der »Schweizerischen Stiftung Bildungsanker« (»Society of Chinese-Swiss Culture Exchange«) für die beste Interpretation eines chinesischen Werks und den Preis der »Deutschen Gesellschaft für Flöte e. V.«. Dieser ist verbunden mit der Einladung für ein Konzert als  »Rising Star« beim »Flöten Festival Freiburg«, das vom 29. September bis 1. Oktober 2023 an der Hochschule für Musik Freiburg stattfinden wird (weitere Informationen stehen auf der Website der Flötengesellschaft).

Neben Gaia Bergamaschi wurden aus der Flötenklasse von Mario Caroli noch vier weitere Studierende zu dem internationalen Flötenwettbewerb in Guangzhou zugelassen. Drei von ihnen erreichten die zweite Runde (Ana Tutić, Shigetora Yokoi und Marta Chlebicka) und eine das Halbfinale (Lisa Meignin).

Wir gratulieren!