facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Moderner Medienraum eröffnet

An der Hochschule steht ab sofort ein Medienraum mit modernster Audiobearbeitungs- und Notationssoftware zur Verfügung.

Willkommen in der Welt der digitalen Medien: Prof. Axel Kühn (rechts) und Tutoren freuen sich im Medienraum 115 auf rege Nachfrage von Studierenden und auch Lehrenden.

Der Medienraum 115 ist bestens ausgestattet mit aktueller Soft- und Hardware für eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit digitalen Medien in der Musikwelt:
Sechs Mac-Arbeitsplätze mit modernster Audiobearbeitungs- und Notationssoftware erlauben die Auseinandersetzung und das Training mit einer für Musiker relevanten digitalen Audiotechnik. Neu ist auch eine Glasfaser-Internetanbindung, die eine superschnelle Recherche im Internet und Datenübertragung ermöglicht.

Mit diesem Angebot wendet sich die Freiburger Musikhochschule an alle Studierenden, die sich mit der zukunftsorientierten digitalen Audiotechnik auseinandersetzen möchten. „Im professionellen Musikalltag abseits klassischer Konzertpodien ist es heute für jeden Musiker wichtig, auch bei der digitalen Audiotechnik mitreden zu können“, betont Prof. Axel Kühn, der neben seiner Professur für Digitale Medien, Saxophon, Pop, Rock und Jazz auch als Mitglied der SWR Big Band live konzertiert (im Bild rechts). „Von der Aufnahme, über die Bearbeitung bis hin zur Ausgabe von Musik ist heutzutage jede Menge digitale Technik im Einsatz. Insbesondere bei technisch verstärkten Liveauftritten oder bei der Studioaufnahme ist es gut, wenn man auch als Musiker die Einflussmöglichkeiten der Technik kennt und mitreden kann“, weiß Prof. Axel Kühn aus eigener Erfahrung.

Auch und gerade für Schulmusiker ist eine Auseinandersetzung mit den digitalen Medien unerlässlich, denn diese Techniken sind ein großes Thema für die junge Generation. „Das neue Angebot im Medienraum trägt so zur weiteren Berufsqualifizierung unserer Studierenden bei“, unterstreicht Prof. Kühn, der nun alle Hochschulangehörige herzlich einlädt, dieses topmoderne Angebot zu nutzen.

Alle Interessierten an der Musikhochschule können sich ab sofort in Kurse zu Audiobearbeitungsprogrammen und Notationssoftware einschreiben, was jedoch nicht Voraussetzung zur Nutzung des Medienraums ist. Wer Unterstützung braucht, kann sich an die anwesenden Tutoren wenden, die bei aktuellen technischen Fragen helfen.

Medienraum 115 – Das technische Setup:

  • 6 Arbeitsplätze mit jeweils einem iMac-Computer (23" Display) und Glasfaser-Internetanbindung
  • Verfügbare Programme: Cubase 7.5, Ableton Live, Sibelius, Musescore, OpenOffice, Firefox/Safari
  • Scarlett 6/6 Audiointerface, MIDI-Keyboard, Korg Nanokontrol und Korg Nanopad
  • 1 Dozentenarbeitsplatz mit iMac-Computer, Audiointerface, Audiomixer, Bose-Soundanlage, HDMI/ VGA-Beamer

Frei zugängliche Öffnungszeiten außerhalb der reservierten Kurszeiten:
Montag: 09.00 - 11.00 Uhr
Dienstag: 13.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 09.00 - 19.00 Uhr

Weitere Informationen
Kontakt Prof. Axel Kühn

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule