facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Musik in der Schule in Gefahr!

Bundesverband Musikunterricht e. V. hat Petition gestartet

Der Erlass des Kulturministeriums Baden-Württemberg vom 7. Juli 2020 enthält ein generelles Verbot für das Singen und Musizieren in geschlossenen Räumen in den Schulen des Landes. Zudem ist das jahrgangsübergreifende Arbeiten in musikalischen Arbeitsgemeinschaften untersagt.

Diese Entwicklungen machen deutlich, dass musikalische Bildung an den Schulen sowohl im Fachunterricht als auch in der außerunterrichtlichen Arbeit auch nach der Zeit des akuten Lockdowns in Gefahr ist.

Musik als Zugang zur Welt, der durch keinen anderen ersetzt werden kann, ist ein wichtiger Teil schulischer Allgemeinbildung. Auch in Zeiten gesellschaftlicher Einschränkungen ist musikalische Bildung für Kinder und Jugendliche unverzichtbar.

Die Hochschule für Musik Freiburg unterstützt daher die Aktivitäten des Bundesverband Musikunterricht e. V. Bitte unterzeichnen Sie die Petition des BMU und machen Sie im Bekanntenkreis auf die verheerende Lage in den Musikräumen aufmerksam!

 

Prof. Dr. Thade Buchborn

 

Bitte beachten Sie auch die weiteren Stellungnahmen des BMU zur Situation des Musikunterrichts zu Zeiten von Corona:

https://www.bmu-musik.de/n/wird-musik-zum-bauernopfer-verbot-musikalischer-ags-bedroht-die-schulkultur/

https://www.bmu-musik.de/n/ausfallender-musikunterricht-gefaehrdet-nachhaltig-die-lehrerinnenbildung/

https://www.bmu-musik.de/n/bmu-fordert-rueckkehr-zum-musikunterricht-im-neuen-schuljahr/

 

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule