facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Neues Eltern-Kind-Musikkursangebot

Die Musikhochschule bietet mit „musik1plus“ einen Eltern-Kind-Kurs für Teilnehmer ab 12 Monate.

Prof. Camille Savage-Kroll (rechts) mit Studierenden der Rhythmik und Elementaren Musikpädagogik

Angebote zur musikalischen Früherziehung gibt es viele, auch in Freiburg. Doch der Eltern-Kind-Kurs „musik1plus“, den neuerdings die Freiburger Musikhochschule anbietet, ist ganz besonders: Angesprochen werden Eltern mit sehr jungen Kindern ab 12 Monate.

Der am Dienstag, den 6. Mai 2014 startende Kurs war schon wenige Tage nach Ausschreibungsbeginn ausgebucht, was die hohe Nachfrage nach Angeboten der musikalischen Früherziehung belegt.

„Man kann nicht früh genug beginnen, mit Kindern zu musizieren“, betont Camille Savage-Kroll, Professorin für Elementare Musikpädagogik und Rhythmik an der Musikhochschule, die mit ihren Studierenden den Kurs entwickelt hat. "Schon vor der Geburt und in den ersten Lebensmonaten machen Kinder ihre ersten Hörerfahrungen, im Alter von etwa 12 Monaten kommt dann der erhöhte Bewegungsradius dazu. Die Kinder gehen dann aktiv auf Entdeckungsreisen, einige beginnen zu laufen. Ein guter Moment, um auch die Welt der Musik spielerisch zu entdecken.“

Doch selbstverständlich sei das gemeinsame Musizieren nicht mehr. „Viele Eltern suchen Anregungen und Ideen, wie sie spielerisch und musikalisch mit ihren Kindern agieren können“, so Savage-Kroll. Mit dem neuen Kursangebot möchte sie und ihr studentisches Team genau das bieten. Gemeinsam Lieder singen, Fingerspiele und Bewegungsspiele kennen lernen, zusammen musizieren, hören und tanzen, beim Eltern-Kind-Kurs "musik1plus" können junge Eltern viele Möglichkeiten entdecken. Auch den kleinen Kursteilnehmern stehen zahlreiche Instrumente und Materialien zum Entdecken und Ausprobieren zur Verfügung. So können sie beispielsweise auf einer sogenannten Schlitztrommel liegen oder sitzen und das tönende Instrument körperlich spüren.

Im Vordergrund von „musik1plus“ steht jedoch das Miteinander von Eltern und Kind. „Unsere Erfahrung zeigt, dass das gemeinsame Musizieren auch die Eltern-Kind-Beziehung deutlich stärkt und so die Entwicklung des Kindes insgesamt fördert“, unterstreicht Camille Savage-Kroll. „Ganz nebenbei“ könnten die Kinder spielerisch ihr musikalisches Potenzial entfalten, deren Eltern ihre musikalischen Fähigkeiten weiter ausbauen – und beide die wunderbare Welt der Musik gemeinsam entdecken.

Der Eltern-Kind-Kurs "musik1plus" wird geleitet von ausgewählten Master-Studierenden der Elementaren Musikpädagogik und Rhythmik an der Hochschule für Musik Freiburg, die wiederum von Prof. Camille Savage-Kroll betreut werden. Musikalische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. 

+++ Aktuell +++ 5.5.2014 +++
Der Eltern-Kind-Kurs "musik1plus" ist leider ausgebucht. Für weitere Anfragen und Reservierungen für den Herbstkurs wenden Sie sich bitte per
E-Mail Herr Fabian Maier

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule