facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Preisverleihung beim 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg

Der 24-jährige Geiger Itamar Zormann aus Israel gewann den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis im 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg 2010 ...

Der 24-jährige Geiger Itamar Zormann aus Israel gewann in der 4. Wettbewerbsrunde den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis im 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg 2010. Den zweiten Preis (10.000 Euro) erhielt Elena Graf (22 Jahre) aus Frankfurt, auf den dritten Platz (7.500 Euro) kam der 27-jährige Armenier Martin Yavryan. Die Sonderpreise im 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg wurden bereits nach der 3. Wettbewerbsrunde am Sonntag, 29. August vergeben. Den Sonderpreis für die beste Interpretation eines der vier Violinkonzerte von W.A. Mozart in Höhe von 2500 € erhielt Itamar Zorman. Der Sonderpreis für den besten jungen Interpreten in Höhe von 2500 € ging an die 14-jährige Milena Wilke aus Freiburg.

IVWb2010_Preisträger-Gruppe.jpg

Martin Yavryan Elena Graf Itamar Zormann Milena Wilke

In der letzten Runde des Wettbewerbs am Freitag, 28. August im Konzertsaal der Hochschule für Musik hatten die Finalisten eines der Violinkonzerte von Beethoven, Brahms, Tschaikowsky, Sibelius, Prokofieff oder Bartók zu spielen.

IVWb2010_Pavel-Baleff.jpg

Sie wurden begleitet von der Baden-Badener Philharmonie unter der Leitung von Pavel Baleff.

Die Preisträger

IVWb2010_Zormann-mO-1.jpg

Itamar Zormann
Prokofieff Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63

Itamar Zormann wurde 1985 in Born in Tel-Aviv geboren. Als Sohn einer Musikerfamilie begann er mit dem Violinunterricht im Alter von sechs Jahren bei Saly Bockel am »Israeli conservatory of music« in Tel-Aviv. Dort studierte er bis zu seinem Abschluss bei Prof. David Chen und Nava Milo. Er absolvierte als Student von Hagai Shaham die »Jerusalem aeademy of music« mit Auszeichnung und legte den Master of Music an der Juilliard School ab. Gegenwärtig bereitet er sich bei Sylvia Rosenberg an der Manhattan School of Music auf das Artist Diploma vor. Er spielt eine Violine von Ceruti.

IVWb2010_Graf-mO-1.jpg

Elena Graf
Sibelius Violinkonzert d-Moll op. 47

Elena Graf (*1988 in Frankfurt/Main) erhielt im Alter von drei Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Bereits mit 12 Jahren studierte sie als Jungstudentin an der Hochschule für Musik in Freiburg bei Prof. Jörg Hofmann und später bei Prof. Latica Honda-Rosenberg. 2005 studierte sie für ein Jahr in der Klasse von Prof. Christoph Poppen an der Hochschule für Musik und Theater in München. Seit 2006 ist sie Studentin der renommierten Solistin Prof. Julia Fischer an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main.

IVWb2010_Yavryan-mO-1.jpg

Martin Yavryan
Prokofieff Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63

Martin Yavryan wurde 1983 in Jerewan (Armenien) geboren. Seinen ersten Geigenunterricht erhielt er mit sieben Jahren. Von 1999 bis 2003 war er Student am staatlichen Komitas-Konservatorium in Jerewan bei Prof. Artasches Mkrtchyan. Von 2003 bis 2008 studierte er an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Rainer Kussmaul. Seit Oktober 2008 studiert er an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen bei Prof. Christian Ostertag. Er ist seit 2007 Stipendiat der Friedrich-Ebert Stiftung.

Der Sonderpreis für den besten jungen Interpreten in Höhe von 2500 € ging an die 14-jährige Milena Wilke aus Freiburg.

IVWb2010_Wilke.jpg

Milena Wilke wurde 1996 in Freiburg geboren. 1998 bekam sie ihren ersten Geigenunterricht an der Pflüger-Stiftung zur Förderung junger Talente. Im Alter von zehn Jahren wurde sie an der Freiburger Musikhochschule als Jungstudentin in die Klasse von Prof. Latica Honda-Rosenberg aufgenommen, wo sie im Rahmen der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung (FAB) unterrichtet wurde. Seit 2009 studiert Milena in der Klasse von Prof. Rainer Kussmaul.

Die Sonderpreise wurden bereits nach der 3.  Wettbewerbsrunde am Sonntag, 29. August bestimmt. 

Bilder von der 3. Wettbewerbsrunde

Bilder vom Finale

Der 24-jährige Geiger Itamar Zormann aus Israel gewann in der 4. Wettbewerbsrunde den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis im 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg 2010. Den zweiten Preis (10.000 Euro) erhielt Elena Graf (22 Jahre) aus Frankfurt, auf den dritten Platz (7.500 Euro) kam der 27-jährige Armenier Martin Yavryan. Die Sonderpreise im 1. Internationalen Violinwettbewerb Freiburg wurden bereits nach der 3. Wettbewerbsrunde am Sonntag, 29. August vergeben. Den Sonderpreis für die beste Interpretation eines der vier Violinkonzerte von W.A. Mozart in Höhe von 2500 € erhielt Itamar Zorman. Der Sonderpreis für den besten jungen Interpreten in Höhe von 2500 € ging an die 14-jährige Milena Wilke aus Freiburg.

IVWb2010_Preisträger-Gruppe.jpg

Martin Yavryan Elena Graf Itamar Zormann

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule