facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Profilentwicklung an Musikhochschulen

Keynote von Rektor Prof. Dr. Holtmeier auf der Jahrestagung des Netzwerks Musikhochschulen

Vergleicht man sie mit den klassischen Universitäten, so können Musikhochschulen in Deutschland als ein relativ junges Phänomen beschrieben werden. Vielerorts haben sie sich aus Konservatorien und Akademien heraus entwickelt. Aus ihrer Gründungs- und Entwicklungsgeschichte lassen sich wertvolle Hinweise für die aktuelle Diskussion um die Profilbildung der Musikhochschulen ableiten. Zentral ist die Frage, wie sich das Verhältnis von künstlerischer, pädagogischer und wissenschaftlicher Ausrichtung entwickelt hat.

In seiner Keynote auf der Jahrestagung des Netzwerks Musikhochschulen zeigt der Rektor der Musikhochschule Freiburg, Prof. Dr. Ludwig Holtmeier, die verschiedenen realtypischen Entwicklungspfade auf und arbeitet dabei Gemeinsamkeiten sowie Besonderheiten der deutschen Musikhochschulen im Vergleich zu ähnlichen Einrichtungen im Ausland heraus.

Die Jahrestagung des Netzwerks Musikhochschulen am 15./16.11.2017 in Detmold steht unter dem Titel "Wozu Musik studieren?" und beleuchtet strategische, inhaltliche und formale Aspekte der Studiengangsgestaltung und Profilbildung der Musikhochschulen.

Weitere Informationen zur Jahrestagung "Wozu Musik studieren?"
Zum Angebot des Netzwerks Musikhochschulen an der Hochschule für Musik Freiburg

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule