facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Überraschung bei Verleihung Carl-Orff-Preis 2013

Sonderpreis für Wolfgang Newerla

Wolfgang Newerla (2.v.r.) erhielt den Carl-Orff-Sonderpreis 2013 (Foto: Ruhrtriennale)

Wolfgang Newerla erhielt am vergangenen Sonntag, den 8. September 2013, im Dampfgebläsehaus der Jahrhunderthalle Bochum den Carl-Orff-Sonderpreis 2013 verliehen.

Die Preisverleihung kam für den an der Freiburger Musikhochschule tätigen Lehrbeauftragten völlig überraschend. Er erfuhr davon erst während der Verleihungsfeier des Carl-Orff-Preises 2013, der in diesem Jahr das Produktionsteam der Prometheus-Neuinszenierung ging: Regisseur Lemi Ponifasio, Dirigent Peter Rundell und Ruhrtriennale-Intendant Heiner Goebbels.

Wie die Orff-Stiftung mitteilt, erhielt Wolfgang Newerla den mit 2.500 Euro dotierten Sonderpreis "für seine berührende und herausragende Interpretation der Rolle des Prometheus."

Wolfgang Newerla ist seit 1998 Lehrbeauftragter für Rollenstudium am Institut für Musiktheater der Hochschule für Musik Freiburg.

Das obige Foto (Quelle: Ruhrtriennale) zeigt v.l.n.r.:

Stephan Buchberger, Dramaturg der Ruhrtriennale
Prof. Regina Pauls, Orff-Stiftung
Heiner Goebbels
Lemi Ponifasio, Choreograph und Regisseur
Dr. Ute Herrmann, Geschäftsführerin Carl Orff-Stiftung
Brigitte Pinter (Sängerin der Io in Prometheus)
Peter Rundel, Dirigent
Wolfgang Newerla (Darsteller des Prometheus)
Prof. Wilfried Hiller, Komponist und Präsident der Orff-Stiftung

Weitere Informationen
Webseite Orff-Stiftung
Presseerklärung Ruhrtriennale

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule