facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Zahlreiche Preise für FAB-Vorstudierende bei Jugend musiziert

Exzellente Ergebnisse beim Wettbewerb „WESPE“ und beim Bundeswettbewerb

Beim Wettbewerb Jugend musiziert WESPE, der vom 7. bis 9. September in Schwerin stattfand, erhielt Ead Anner Rückschloß (FAB, Violoncello Klasse Prof. Jean Guihen Queyras und Klavier Klasse Prof. Eric Le Sage) zusammen mit seiner Schwester Ada Aria Rückschloß Sonderpreise für die „Beste Interpretation eines Werks einer Komponistin“ in Höhe von 1.500 Euro (Werke von Grazyna Bacewicz) und für die „Beste Interpretation eines Werks der Klassischen Moderne“ in Höhe von 2.000 Euro (Werke von Witold Lutosławski).
Seine Schwester, ab Oktober Studentin in der Violinklasse von Prof. Julia Schröder, erhielt zusätzlich den Sonderpreis für die „Beste Interpretation eines eigenen Werks“ in Höhe von 1.000 Euro.
Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert konnten sich für die Teilnahme am "WochenEnde der SonderPreisE“ bewerben bzw. wurden von der entsprechenden Bundesjury vorgeschlagen.

Beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, der dieses Jahr vom 24. Mai bis 1. Juni in Stuttgart stattgefunden hatte, konnten FAB-Vorstudierende vier erste und drei zweite Preise erringen:

  • Rühle Katharina, Violine Klasse Prof. Julia Schröder, Altersgruppe IV, Wertung „Duo Klavier und ein Streichinstrument“, 24 Punkte, 1. Preis
  • Mateo Penaloza Cecconi, Bariton Klasse Prof. Markus Goritzki, AG V, Wertung „Duo Kunstlied Singstimme und Klavier“, 24 Punkte, 1. Preis
  • Ead Anner Rückschloß, Violoncello Klasse Prof. Jean Guihen Queyras, AG V, Wertung „Duo Klavier und ein Streichinstrument“, 25 Punkte, 1. Preis
  • Ead Anner Rückschloß, Klavier Klasse Prof. Eric Le Sage, AG V, Wertung „Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren“, 25 Punkte, 1. Preis
  • Juliane Stolzenbach Ramos, Sopran Klasse Prof. Dorothea Wirtz, AG V, Wertung „Duo Kunstlied Singstimme und Klavier“, 23 Punkte, 2. Preis
  • Tuvia Navon, Klavier Klasse Prof. Elza Kolodin, AG V, Wertung „Duo Klavier und ein Streichinstrument“, 23 Punkte, 2. Preis
  • Mirjam Schumacher, Blockflöte Klasse Prof. Agnes Dorwarth, AG V, Wertung Blockflöte, 23 Punkte, 2. Preis

Die Bundesapothekerkammer stiftete für besondere Ensembleleistungen Sonderpreise verbunden mit Konzertauftritten: In Davos und Meran konzertieren die 17-jährige Ada Aria und der 15-jährige Ead Anner Rückschloss aus Gammelshausen. Die beiden Geschwister hatten in den beiden Kategorien "Duo Klavier und ein Streichinstrument" und "Klavier vierhändig" jeweils einen ersten Bundespreis mit Höchstpunktzahl erhalten.
Zusätzlich wurde ihnen der Preis der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung für die beste Interpretation eines polnischen Werkes (entstanden nach 1950) in Höhe von 500 Euro zuerkannt für "Variationen über ein Thema von Paganini" von Witold Lutoslawski in der Kategorie "Klavier vierhändig".

Für die beiden Bundespreise mit Höchstpunktzahl wurden ihnen zudem jeweils Sonderpreise der Deutschen Stiftung Musikleben für herausragende Leistungen in Höhe von zweimal je 200 Euro verliehen.

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule