facebookYou Tubefeed
News

Nachrichten

Bewerbungsfrist für Freiburger Opernstudio auf 13.12.19 verlängert

Jetzt für das Wintersemester 2020/2021 bewerben!

Alle Details finden Sie auf der Seite des Opernstudios.

Daniela Kohler gewinnt Probespiel

Freiburger Klarinettistin bei der Neue Philharmonie Westfalen

Daniela Kohler (Klasse K. Herold) gewinnt das Probespiel bei der Neue Philharmonie Westfalen in Recklinghausen/Gelsenkirchen. Sie wird für eine Spielzeit als stellvertretende Soloklarinettistin in verschiedenen Produktionen zu hören sein.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Student erfolgreich bei „New Music Generation 2019“

Ioannis G.Paul, (Master Komposition, Klasse Schöllhorn) hat beim International Composers Competition „New Music Generation 2019“ der Nationalen Universität der Künste in Kasachstan einen ersten Preis in der Kategorie Kammermusik gewonnen.

Wir gratulieren!

Förderung durch IBERMÙSICAS

Student erhält Residenz für Komposition eines neuen Werkes

Maximiliano Soto Mayorga (Kompositionsklasse Schöllhorn) hat von IBERMÙSICAS eine Residenz zur Komposition eines neuen Werkes in London für den Sommer 2020 erhalten. IBERMÙSICAS ist ein internationales Kooperationsprogramm zwischen 13 iberoamerikanischen Kulturministerien und Kulturämtern zur Förderung der Künste.

Herzlichen Glückwunsch!

Probespiel bestanden

Studierende in Junge Norddeutsche Philharmonie

Julie Romestant und Nestor Alvarez (Bachelorstudentin und Masterstudent im Fach Querflöte, in der Klasse Prof. Mario Caroli) haben das Probespiel für die Junge Norddeutsche Philharmonie bestanden.

Wir gratulieren!

Akademischer Mitarbeiter und ehemaliger Student hat Professur angetreten

Moritz Heffter ist seit Kurzem Professor für Musiktheorie

Moritz Heffter, akademischer Mitarbeiter im Fach Musiktheorie/Musikwissenschaft, hat zum Wintersemester eine Professur für Musiktheorie am Institut Klassik in der Musikakademie Basel angetreten. Er hat an der Hochschule für Musik Freiburg Schulmusik und Musiktheorie bei Thomas Müller studiert und anschließend bei Ludwig Holtmeier und Joseph Willimann promoviert.

Herzlichen Glückwunsch!

Timothy Francis im „Orchestra Victoria“

Ehemaliger Student gewinnt Stelle als Solo-Trompeter

Timothy Francis, ehemaliger Student (Master & Advanced Studies) der Trompetenklasse von Prof. Van Hasselt, hat die Stelle als koordinierter Solo-Trompeter beim „Orchestra Victoria“ in Melbourne, Australien gewonnen.

Wir gratulieren!

Studieninformationstag

Am 20. November 2019 können sich Schülerinnen und Schüler an der Hochschule für Musik Freiburg über ein Musikstudium informieren.

Die Hochschule für Musik Freiburg beteiligt sich am landesweiten Studieninformationstag. Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen, sich vor Ort über die Studienmöglichkeiten der Hochschule für Musik zu informieren.

Zwischen 10 Uhr und 13:15 Uhr werden einzelne Studiengänge vorgestellt.

Von 8 Uhr bis 21:30 besteht die Möglichkeit, Gruppenveranstaltungen zu besuchen.

Zusätzlich kann zwischen 9 Uhr und 21:30 Uhr bei ausgewählte Unterrichtsklassen hospitiert werden, also dem künstlerischen Unterricht zugeschaut werden.

 

Die Details des Angebots an der Hochschule für Musik Freiburg können Sie dem Programm entnehmen.

Allgemeine Informationen zum Studieninformationstag finden Sie auf der Webseite des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Kathrin Denner auf dem Titelbild von „virtuos“

Studentin redet über gesellschaftliches Engagement

Auf dem Titelbild des aktuellen Gema-Magazins „virtuos“ erscheint Kathrin Denner, die in der Klasse Prof. Johannes Schöllhorn Komposition im Konzertexamen studiert. Bei „virtuos“ erzählt die engagierte Studentin von ihrem gesellschaftlichen Einsatz und ihrer Motivation. Hier kommen Sie zum Download des Magazins.

Gewinner des Athur Lepthien Klavierwettbewerbs stehen fest

Yeontaek Oh, Ryo Yamanishi und Miku Arizono dürfen sich freuen

Drei Pianisten und Pianistinnen konnten die Jury beim Athur Lepthien Klavierwettbewerb besonders begeistern und werden am Samstag, dem 9. November 2019 beim Preisträgerkonzert zu hören sein.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind:

1. Preis Yeontaek Oh

2. Preis Ryo Yamanishi

3. Preis Miku Arizono

Den Sonderpreis für die Aufführung einer Komposition, entstanden nach 2000: Miku Arizono

Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle Preisträger sind Studierende der Klasse Prof. Gilead Mishory.

Das Konzertprogramm für das Preisträgerkonzert am Samstag, dem 9.11., um 19 Uhr, im Pianohaus Lepthien:

Beethoven op. 101
Ryo Yamanishi (2. Preis)

Liszt Ballade (eigenes Stück)
Miku Arizono (3. Preis)

*** Pause***

Schumann Humoreske
Yeontaek Oh (1. Preis)

Doppelter Erfolg für Flötistinnen

Zwei Studentinnen der Flötenklasse von Prof. Mario Caroli haben Preise beim renommierten internationalen Gazzelloni Wettbewerb, in Pescara (Italien) gewonnen:

Julie Romestant hat den Dritten Preis (ohne Zweiter Preis) in der Kategorie Piccolo (Herr Daniel Lampert) gewonnen. Violeta de los Angeles gil García hat den Dritten Preis (ohne Erster Preis) in der Kategorie Querflöte - C gewonnen.

Wir gratulieren!

Neue CD vom Giraud Ensemble Chamber Orchestra

Das Giraud Ensemble Chamber Orchestra hat eine neue CD herausgebracht

Der Dirigent ist Sergey Simakov, ehemaliger Student an der Hochschule für Musik Freiburg und zur Zeit Lehrbeauftragter für Orchesterleitung.

Concerto for myself / Gulda

Teilwerke : Prokofʹev, Sergej Sergeevič <1891-1953>. Sinfonien, Nr. 1, op. 25 <D-Dur> Poulenc, Francis <1899-1963>. Konzerte, Klavier (2), Orchester, FP 61 <d-Moll> München : Solo Musica, [2019], ℗ 2019

1 CD (69:58) ; 12 cm + 1 Beiheft (14 Seiten)

Aufnahme: "Recorded at SRF Studio Brunnenhof Zürich - June 2019"

Die CD ist unter der Signatur CD 6865 in der Bibliothek erhältlich.

Interpreten: Giraud Ensemble Chamber Orchestra. Simakov, Sergey [Dirigent/in]

Wettbewerbserfolg für Zeling Shen

Klavierstudentin gewinnt den dritten Preis

Zeling Shen, Klavierstudentin aus der Klasse Tilman Krämer hat sich beim internationalen La Rioja Piano Concurso in Spanien einen dritten Preis erspielt. Die 19-jährige Chinesin studiert im 5. Semester Bachelor of Music. Das Wettbewerbsprogramm umfasste Werke von Beethoven, Chopin, Liszt und Ravel.

Herzlichen Glückwunsch!

Neue CD von Wiebke Weidanz und Stefan Temmingh

Die CD „The Recorder Sonatas“ ist in der Bibliothek vorzufinden

Wiebke Weidanz' und Stefan Temminghs neue CD ist ab sofort in der Bibliothek erhätlich. Das Duo kombiniert Flöte und Cembalo.

The Recorder Sonatas / Handel

[Heidelberg] : note 1 music GmbH, [2019], ℗ 2019

1 CD (63:20) ; 12 cm + 1 Booklet (17 Seiten) "Recorded at Church St. German, Seewen (Switzerland) in August 2018"

Interpreten: Stefan Temmingh, recorder ; Wiebke Weidanz, harpsichord

Die CD ist unter der Signatur CD 6864 in der Bibliothek ausleihbar.

Jan Esra Kuhl gewinnt Lehrauftrag

Master-Absolvent der Hochschule für Musik Freiburg setzt sich im Bewerbungsverfahren durch

Jan Esra Kuhl, Master-Absolvent der Musiktheorieklasse Prof. Büsing und ehemaliger Lehrbeauftragter an unserer Hochschule, hat das Bewerbungsverfahren um eine Lehrauftragstätigkeit für Musiktheorie an der Musikhhochschule Hannover gewonnen.

In tiefer Trauer verabschiedet sich die Hochschule für Musik Freiburg von

Prof. Andreas Immer (* 25. Juli 1946, † 21. Oktober 2019)

Andreas Immer lehrte seit 1970 bis 2014 zunächst als Lehrbeauftragter, Dozent und seit 1983 als Professor für Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg. Viele erfolgreiche Studierende gingen aus seiner Klasse hervor. Als Prorektor für Lehre hat er die Hochschule von 1996 bis 2006 entscheidend mitgestaltet.

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von einem großen Künstler und Hochschullehrer, der sich immer leidenschaftlich für die Belange seiner Hochschule eingesetzt hat.

 

Hochschule für Musik Freiburg
Rektorat, Hochschulrat sowie alle Kolleginnen und Kollegen

Neuer Aufsatz von Nathalie Meidhof

Nathalie Meidhof hat einen neuen Beitrag über Harmoniekenntnis und Improvisation geschrieben.

Variation, "Harmoniekenntniss" und Improvisation : Beethovens Fünf Variationen über das englische Volkslied "Rule Britannia" für Klavier in D-Dur (WoO 79) / Nathalie Meidhof

In: Das flüchtige Werk : pianistische Improvisation der Beethoven-Zeit / herausgegeben von Michael Lehner, Nathalie Meidhof und Leonardo Miucci unter redaktioneller Mitarbeit von Daniel Allenbach. - 1. Auflage. - Schliengen - (2019), S.192-201

Signatur: Sbn 32 Fluech  (ausleihbar in der Bibliothek)

Neuheit in der Bibliothek: CD vom Deutschen Jugendkammerchor

In der Bibliothek gibt es eine neue CD des Deutschen Jugendkammerchors unter Mitwirkung von Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg.

Beethoven für Chor = Beethoven for choir / Deutscher Jugendkammerchor ; Florian Benfer ; Nicolai Krügel, piano Leipzig : Edition Chrismon, [2019] ; Leinfelden-Echterdingen : Carus-Verlag, ℗ 2019

1 CD (57:55) ; 12 cm + 1 Beiheft ; Anmerkungen   "Recorded at the Tonstudio Tessmar, Hannover, 28-30 April 2019"

Enth.: Neue Liebe, neues Leben. Sehnsucht. Wonne der Wehmut. Ich liebe Dich. Hymne an die Nacht. Erlkönig. Kyrie. Bitten. Bußlied. Die Ehre Gottes aus der Natur. Das Göttliche. Wo die Unschuld Blumen streute. Marmotte. O care selve. Auld Lang Syne. Persischer Nachtgesang. Elegischer Gesang. Tränentrost. Opferlied.

Unter der Signatur CD 6863 demnächst ausleihbar in der Bibliothek.

Neue CD vom Klavierduo Eckerle in der Bibliothek

Das Klavierduo Eckerle hat eine weitere CD mit Werken vom Robert Schumann aufgenommen.

Gesamtwerk: Orchester- und Kammermusikwerke für Klavier zu vier Händen / Robert Schumann ; Vol. 5

Veröffentlichung: [S.l.] : Naxos, [2019] ("Aufgenommen im Konzerthaus Karlsruhe, August 2017 & August 2018 ; Weltersteinspielungen"). Beiheft deutsch, englisch und japanisch. Interpreten: Klavierduo Eckerle

Enthaltene Werke:

Symphonie Nr. 1 B-Dur op. 38 ("Frühlings-Symphonie") / Robert Schumann ; Bearbeitung für Klavier zu 4 Händen von Clara und Robert Schumann Symphonie Nr. 4 d-Moll op. 120 / Robert Schumann ; Bearbeitung für Klavier zu 4 Händen von Robert Schumann

Die CD dazu hat die Signatur CD 6858.

Neues Buch und CD „Ludwig van Beethoven - Missa Solemnis“

Meinrad Walter, Hans-Joachim Hinrichsen, Jakob Johannes Koch haben ein Buch eine CD erstellt.

„Ludwig van Beethoven - Missa Solemnis“ / Meinrad Walter (Hg.), Hans-Joachim Hinrichsen, Jakob Johannes Koch

Stuttgart : Deutsche Bibelgesellschaft, 2019 ; Stuttgart : Carus-Verlag, 2019. 1. Auflage, 152 Seiten : Illustrationen + 1 CD

In der Bibliothek unter der Signatur Sbm 800Beethoven/Ludw erhältlich. Die CD dazu hat die Signatur CD 6857.

Neuer Beitrag von Felix Diergarten

Herr Diergarten hat einen neuen Beitrag über dissonante Kadenzbildungen in der "Ars Nova" verfasst.

Das etwas harte Schließen : dissonante Kadenzbildungen in der "Ars Nova" / Felix Diergarten

In: Schließen - Enden - Aufhören : Musikalische Schlussgestaltung als Problem in der Musikgeschichte / herausgegeben von Sascha Wegner und Florian Kraemer. - München - (2019), S.131 - 159

In der Bibliothek unter der Signatur Sbm 7Schlie erhältlich!

Beitrag von Elisabeth Theisohn in neu erschienenem Buch

Elisabeth Theisohn hat einen neuen Beitrag über Körper und Bewegung als Konstituenten musiktheoretischen Denkens geschrieben.

Körper und Bewegung als Konstituenten musiktheoretischen Denkens : ein Plädoyer zur Dynamisierung musiktheoretischen Lernens in der Schule / Elisabeth Theison

erschienen in dem Buch:

Rhythmik - Musik und Bewegung : transdisziplinäre Perspektiven / Marianne Steffen-Wittek, Dorothea Weise, Dirk Zaiser (Hg.). Bielefeld : transcript, © 2019. 443 Seiten : Illustrationen, Notenbeispiele. (Schriftenreihe „Musik und Klangkultur“,  Band 29)

Unter der Signatur Sbh 33 Rhyt in der Bibliothek ausleihbar.

Duo überzeugt beim Europäischen Kammermusik Wettbewerb Karlsruhe

Ryo Yamanishi und Fiona Milla Jännti gewinnen den 2. Preis.

Das Duo Loisto, bestehend aus Ryo Yamanishi (Klavier, Klasse Mishory) und Fiona Milla Jännti (Violine, Klasse Hamann), hat beim "Europäischen Kammermusik Wettbewerb Karlsruhe" den 2. Preis erhalten. Die aus dem Wettbewerb hervorgehenden Sieger erhalten Auftritte vermittelt und Folgekonzerte gefördert.

Herzlichen Glückwunsch!

Erfolg beim Internationalen Klavierwettbewerb

Eine Studentin überzeugt beim Klavierwettbewerb „La Palma d'Oro“.

Frau Juyen Chai hat im Internationalen Klavierwettbewerb „La Palma d'Oro“ in San Benedetto del Tronto, Italien den 3. Preis gewonnen. Es beinhaltet Preisgeld und Konzerte in Italien. Sie absolvierte im Juli diesen Jahres das Solisten-Studium in der Klavierklasse Mishory.

Wir gratulieren!

1. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb

Joanna Jaworowska behauptet sich beim Internationalen Gesangswettbewerb.

Die Mezzosopranistin Joanna Jaworowska aus der Klasse von Prof. Kabis ersang den 1. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb Giulio Perotti in Uckermünde.

Herzlichen Glückwunsch!

Internationale Tagung zur Aufführungsforschung

Felix Diergarten zu Gastvortrag in Shanghai eingeladen.

Vom 11. bis 13. November findet am Shanghai Conservatory eine internationale Konferenz zum Thema „Whether Musical Performance Needs Research ? – the Future of the Music Performance Theory“ statt. Prof. Dr. Felix Diergarten wurde eingeladen, im Rahmen dieser Tagung am 12. November einen Vortrag über das Wechselverhältnis von Musikforschung und musikalischer Praxis zu halten.

Erfolg für Jascha Von der Goltz

Student gewinnt den 2. Preis beim Internationalen Dirigierwettbewerb „Jeunesse Musicale“.

Herr Jascha Von der Goltz (Dirigierklasse für Orchester von Prof. Scott Sandmeier und Massimiliano Matesic) gewann letztes Wochenende den 2. Preis beim Internationalen Dirigierwettbewerb „Jeunesse Musicale“ und bekam drei Einladungen von Jury-Mitgliedern zu Gastdirigaten in Polen und Rumänien. Der Bachelorstudent konnte sich somit gegen fünfzig weitere eingeladene Bewerber durchsetzen.
Am Samstag fand anschließend das Finalkonzert mit dem „George Enescu“ Philharmonic Orchestra statt, bei welchem der Bachelorstudent den 2. und 3. Satz von Sibelius Violinkonzert mit dem Solisten Charlie Siem und den 1. Satz Tschaikowskis 5. Sinfonie dirigieren durfte.

Herzlichen Glückwunsch!

Herbsttagung der Forschungsgruppe ‚DBR in der Musikpädagogik‘ am 29. und 30. September 2019

Wie bereits in den vergangenen Jahren nutze die Forschungsgruppe ‚DBR in der Musikpädagogik‘ die Jahrestagung des ‚Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung (AMPF)‘ für eine daran anschließende eigene Herbsttagung. Am 29. und 30. September wurden offene und für die Musikpädagogik relevante Fragen des Forschungsansatzes in den Räumlichkeiten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover kontrovers diskutiert. Mit dabei waren die Freiburger Musikpädagoginnen und –pädagogen Prof. Dr. Silke Schmid (PH Freiburg), Prof. Dr. Thade Buchborn und Jonas Völker (beide HfM Freiburg). Neben der konkreten Arbeit an einem Forschungsprojekt sowie der Auseinandersetzung mit Fachliteratur wurden auch Formate der Weiterarbeit und Sichtbarkeit innerhalb der musikpädagogischen Forschung besprochen und beschlossen. Die kommende Frühjahrstagung findet wiederum an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover statt.

Landeskongress der Musikpädagogik Baden-Württemberg am 27. und 28.9.2019

Freiburger Musikpädagoginnen und –pädagogen präsentieren ihre Forschungen und Konzepte

Der mittlerweile fünfzehnte Landeskongress des BMU-Landesverbandes Baden-Württemberg fand in diesem Jahr am 27. und 28. September an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg statt. In zahlreichen Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen wurden Aspekte der Musikpädagogik aus der Sicht von Wissenschaft, schulischer Praxis und Bildungspolitik erörtert. Mit dabei waren die Freiburger Musikpädagoginnen Prof. Dr. Georg Brunner, Eva-Maria Tralle und Jonas Völker. Im Format „Neues aus der Forschung“ präsentierte Georg Brunner das Konzept „Hören mit allen Sinnen –Kinderkonzert einmal anders“ sowie Eva-Maria Tralle ihre Forschungsarbeit „Biografie, Interkulturalität und Musiklehrkräfte –biografische Perspektiven auf Interkulturalität und Musikunterricht“. Jonas Völker stellte im Rahmen eines 90-minütigen Workshops aktuelle Forschungsergebnisse und Materialien zum interkulturell orientierten Musizieren in der Klasse vor. In einem weiteren Workshop mit Vortragsanteilen thematisierte Georg Brunner zudem das Spannungsfeld von Lehrgang und Kulturerschließung im Musikunterricht. Im kommenden Jahr gastiert der 5. Bundeskongress Musikunterricht des ‚Bundesverband Musikunterricht (BMU)‘ vom 23. bis 27. September in Mannheim.

Jahrestagung des AMPF 2019 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Freiburger Musikpädagogik mit neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aktiv vertreten

Vom 27. - 29. September 2019 fand die Jahrestagung des „Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung (AMPF)“ an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover statt. Wieder einmal stark vertreten war dabei der Standort Freiburg mit insgesamt neun Musikpädagoginnen und -pädagogen der Musikhochschule und der Pädagogischen Hochschule. Eine Rahmung erfuhr die diesjährige Tagung durch den Eröffnungsvortrag von Frau Dr. Ulrike Hartmann sowie die abschließende AMPF Lecture von Herrn Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser. Beide Vorträge thematisierten aus den jeweiligen Perspektiven Fragen nach Praxistransfer sowie Implementation der musikpädagogischen Forschung. Auf Basis eigener institutioneller Erfahrungen widmeten sich auch Prof. Dr. Thade Buchborn (HfM Freiburg), Prof. Dr. Georg Brunner und Prof. Dr. Silke Schmid (beide PH Freiburg) gemeinsam mit Prof. Dr. Werner Jank (HfMDK Frankfurt) und Prof. Dr. Bernd Clausen (Universität Siegen) dem Thema anhand einer 90-minütigen Arbeitsphase zum Thema „Change Management im Lehramtsstudium – Kohärenz und Professionsorientierung“. Darüber hinaus bot die Jahrestagung ein vielfältiges Programm und mannigfaltige Einblicke in aktuelle musikpädagogische Forschungen und Überlegungen. So präsentierten Charlotte Rott Fournier im Rahmen eines Vortrages „Das Feld institutionalisierter musikpädagogischer Studiengänge. Prozesse von Ein- und Ausschluss“ und Eva-Maria Tralle anhand eines Posters „Biographische Perspektiven auf Interkulturalität (Eine Biographie-analytische Untersuchung mit Musiklehrer*innen)“ ihre Forschungsarbeiten. Bereits am Freitagabend (27.9.) gestalteten die Freiburger Prof. Dr. Wolfgang Lessing, Prof. Dr. Thade Buchborn, Eva-Maria Tralle, Johannes Treß, Charlotte Rott-Fournier und Jonas Völker ein 90-minütiges Forum zum Thema „Verfahrensweisen und Potential der Dokumentarischen Methode“. Die nächste Jahrestagung des AMPF findet vom 9.-11. Oktober an der Hochschule für Musik Mainz statt.

Seite drucken