Musikhochschule Freiburg

Eine breite Palette musikalischer Berufsfelder

Die Hochschule für Musik Freiburg bietet künstlerische und pädagogische Ausbildung auf einer breit angelegten Palette musikalischer Berufsfelder sowie die Möglichkeit, an einer der renommiertesten Hochschulen für Musik in Deutschland in den Fächern Musikwissenschaft und Musikpädagogik zu promovieren.

An der Hochschule für Musik Freiburg versammelten sich leidenschaftliche Pädagoginnen und Pädagogen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und berühmte Musikerinnen und Musiker wie Aurèle Nicolet, Edith Picht-Axenfeld, Wolfgang Fortner, Carl Seemann, Vitaly Margulis, Ulrich Koch, Wilfried Gruhn, Lars Ulrich Abraham, Peter Förtig, Erich Doflein, Heinz Holliger oder Klaus Huber.
Sie haben das Gesicht der Hochschule und Generationen von Studierenden geprägt, darunter der Geiger Daishin Kashimoto (Erster Konzertmeister Berliner Philharmoniker), die Bratschistin Tabea Zimmermann, der Dirigent und Komponist Hans Zender, die Cellisten Jean-Guihen Queyras und Lukas Fels (Arditti-Quartett), der Pianist Bernd Glemser, der Flötist Hans-Martin Linde, der Komponist Dieter Schnebel, die Sängerinnen Hildegard Behrens, Rachel Harnisch und der Sänger Fritz Wunderlich, der Video- und Performancekünstler Nam Jun Paik oder der Komponist Wolfgang Rihm.

Heute sind in den Klassen renommierter Professorinnen und Professoren zahlreiche Studierende mit bedeutenden internationalen Auszeichnungen erfolgreich.

70 Jahre Musikhochschule Freiburg - Festakt