Erfolge und MeldungenErfolge und Meldungen

Meldungen aus dem Institut für Kirchenmusik

Schließen

Der Hochschulchor debütierte am 13. Januar 2019 im Großen Saal der Berliner Philharmonie mit seinem Programm „SFB – ein deutsch-russisches Projekt“

Der Hochschulchor in der Berliner Philharmonie

Vor restlos ausverkauftem Haus kamen die Ouvertüre zu „Romeo und Julia“ von P. Tschaikowski, das „Schicksalslied“ von J. Brahms, das „Requiem für Mignon“ von R. Schumann und die Psalmensinfonie von I. Stravinsky zur Aufführung.

Unter Anwesenheit der Schirmherrin Elke Büdenbender – der Ehefrau von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier – sangen knapp 80 Studierende aus Freiburg in einem aus 220 Mitwirkenden bestehenden Ensemble: dem Sinfonieorchester des Jungen Ensembles Berlin, dem EuropaChor und dem Chor des Musikkonservatoriums St. Petersburg.

Die Leitung hatten Michael Riedel und Prof. Frank Markowitsch.

Foto: Stephan Röhl

Schließen

Vincent Dubois (Strasbourg/Paris) an der Musikhochschule Freiburg

Foto: G. Garitan, https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/29/DuboiS_VinCent_18831_Fl%C3%A2neries_musicales_2017.jpg

Vincent Dubois, Organist an Notre-Dame de Paris und Direktor des Conservatoire de Strasbourg, lehrt seit dem laufenden Wintersemester im Rahmen einer Professurvertretung im Fach Orgel an der Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau. Hier unterrichtet er Studierende der Kirchenmusik- und Orgelstudiengänge und mit besonderem Schwerpunkt auf französischem Orgelrepertoire.

Studierende und Lehrende der Hochschule freuen sich sehr über diese Bereicherung der Freiburger Orgelausbildung und heißen Vincent Dubois herzlich an der Hochschule willkommen!

Foto: G. Garitan, source: wikimedia.org

Schließen

Neue CD-Einspielung mit Prof. Matthias Maierhofer

Alle Lande, jubelt Gott
CD mit geistlicher Musik für Chor und Orgel aus dem 20. und 21. Jahrhundert.
cantus et musica freiburg

Matthias Maierhofer, Orgel
Raimund Hug

Mit einer abwechslungsreichen und gelungenen Zusammenstellung geistlicher Vokalmusik des 20. und 21. Jahrhunderts beweist der ehemalige Freiburger Domkapellmeister Raimund Hug mit Cantus et Musica Freiburg eindrucksvoll, wie lebendig und gehaltvoll zeitgenössische Musik in der Kirche gelingen kann. Ein persönliches Plädoyer für den liturgischen Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Schließen

Übertragung des Konzerts der Internationalen Bachakademie Stuttgart am 31.10.2018 20.03 Uhr im Deutschlandfunk Kultur

Der Mitschnitt eines Konzertes der Ensembles der Internationalen Bachakademie Stuttgart unter Leitung von Prof. Hans-Christoph Rademann im Zusammenspiel mit Prof. David Franke/Freiburg (Orgel) vom 29. September 2018 in St. Wenzel Naumburg wird am Mittwoch, dem 31.10. 2018 ,um 20.03 Uhr im Deutschlandfunk Kultur gesendet und später als CD herausgebracht. Dabei erklingen die Bachkantaten „Es erhub sich ein Streit“ BWV 19, „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169, „Der Friede sei mit Dir“ BWV 158 und „Man singet mit Freuden vom Sieg“ BWV 149 auf historischen Instrumenten und, entsprechend der überlieferten Praxis, unter Verwendung einer großen Orgel als Continuo- und Soloinstrument.

Das Besondere: Die von David Franke gespielte Hildebrandt-Orgel (1746) von St. Wenzel Naumburg ist die einzige noch erhaltene Orgel, an deren Planung Johann Sebastian Bach selbst beteiligt war - eine großbesetzte Bachkantatenaufnahme unter Verwendung eines solch authentischen Instrumentes als Solo- und Contiunoorgel stellt ein Novum im Rahmen von Bach-Aufnahmen dar.

Schließen

Wettbewerbserfolg und Auslandsstudium bei Michel Bouvard und Olivier Latry für David Kiefer

David Kiefer (Student Bachelor Kirchenmusik und Schulmusik in der Orgelklasse von Prof. Matthias Maierhofer) hat beim 1. Maria Hofer Orgelwettbewerb in Kitzbühel (Österreich) den 1. Preis gewonnen. 

Er wird ab September für ein Jahr am Pariser Conservatoire in den Klassen von Michel Bouvard und Olivier Latry ein Erasmusstudium verbringen. 

Schließen

Studierender der Kirchenmusik und Schulmusik in den Orgelklassen von Prof. David Franke und Prof. Matthias Maierhofer gewinnt Preise in Brixen und Kitzbühel

Preisträger beim internationalen “Daniel Herz“ Orgelwettbewerb 2018

Julian Handlos, Studierender der Kirchenmusik und Schulmusik in den Orgelklassen von Prof. David Franke und Prof. Matthias Maierhofer, wurde beim 6. internationalen “Daniel Herz“ Orgelwettbewerb der 3. Preis verliehen. Der Wettbewerb fand vom 07. bis zum 14. September 2018 in Brixen (Italien) statt und zählt zu den führenden Wettbewerben der historisch informierten Aufführungspraxis an der Orgel. 

Konzertreise nach Russland

In Folge des Preises in Brixen wurde Julian Handlos von Prof. Daniel Zaretsky (St. Petersburg) zu einer umfänglichen Konzertreise im November 2018 nach Russland eingeladen. Die Konzerte finden u.a. in den Philharmonien von Jekaterinburg, Omsk, Pensa und St. Petersburg statt.

Preisträger beim 1. Maria Hofer Wettbewerb

Beim 1. Maria Hofer Wettbewerb in Kitzbühel wurde Julian Handlos ein 2. Preis verliehen. Der Wettbewerb fand im Rahmen der Internationalen Orgelakademie Kitzbühel (Österreich) im September 2018 statt.

Schließen

Studierende der Meisterklasse Orgel bei Prof. Matthias Maierhofer gewinnt den 1. Preis des 9. Swiss International Organ Competition 2018

Kumi Choi (Studentin der Solistenklasse Orgel bei Prof. Matthias Maierhofer) gewann den mit 10000 Franken dotierten 1. Preis des 9. Swiss International Organ Competition 2018 in Saint Maurice, Schweiz.

Unter der Präsidentschaft von Georges Athanasiadès bewertete eine internationale Fach Jury bestehend aus Daniel Beckmann, Arvid Gast, Alessio Corti, Vincent Genvrin, Alexander Maier und Benjamin Righetti die Interpretationen der 40 eingeladenen Organistinnen und Organisten aus 12 Nationen. 

Kumi Choi, die im Mai zudem ein Studienabschluss Stipendium des DAAD erhalten hatte, wurde durch denn Gewinn dieses renommierten Wettbewerbes zudem bei bedeutenden Konzertreihen eingeladen. 

Schließen

Kirchenmusiker und Organist tritt hauptamtliche Stelle in Karlsruhe an.

Max Deisenroth, Student der Studiengänge Master Kirchenmusik und Master Orgelimprovisation in den Klassen von Prof. David Franke, Prof. Matthias Maierhofer und Prof. Frank Markowitsch, wurde auf die hauptamtliche Stelle als Kirchenmusiker in der Kirchengemeinde Nord-Ost St. Raphael in Karlsruhe berufen.

Der Dienstsitz ist die Kirche St. Bernhard, wo zu seinen Aufgaben u.a. die Präsentation der neuen sinfonischem Mühleisenorgel (54/IIIP) sowie ein Zusatzauftrag der Erzdiözese Freiburg im Fach Orgel gehört. 

Max Deisenroth erhält außerdem ein Studienabschluss-Stipendium des Albertus Magnus- und Hildegardis-Vereins (AMHV) der Erzdiözese Freiburg. 

Schließen

Stipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst für Julia Lorenz

Julia Lorenz, Studentin der Kirchenmusik und Schulmusik in den Klassen von Prof. David Franke, Stephan Kreutz und Steffen Schreyer, wurde im Sommer 2018 als Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst aufgenommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Schließen

Neue Einspielung von Prof. Matthias Maierhofer

Matthias Maierhofer an der Silbermann-Orgel der Hofkirche Dresden

Booklet mit Texten von Prof. Dr. Christoph Wolff (zur Kunst der Fuge)
und Orgelbaumeister Kristian Wegscheider (zur Orgel)

Bachs vollendete Kunst der Fuge: Die frühere Version

„… Neuere Forschungen zu den Quellen und der Chronologie von Bachs Werken aus den beiden letzten Jahrzehnten seines Lebens haben gezeigt, dass die beiden Hauptquellen der Kunst der Fuge, der Autograph des Komponisten und die posthum gedruckte Ausgabe, nicht nur zwei deutlich unterschiedliche Versionen des Werkes sind, sondern auch aus verschiedenen Perioden stammen. Die frühere Version des autographen Manuskripts, eine Reinschrift, die etwa aus dem Jahre 1742 stammt, präsentiert ein fertiges Werk von 14 Sätzen. …“
Prof. Dr. Christoph Wolff, Harvard University (USA)

Ambiente-Audio ACD-2037

Seite empfehlen
Seite drucken