NEU: art&schockNEU: art&schock

art&schock ist eine neue Veranstaltungsreihe des Gleichstellungsbüros & des Instituts für Neue Musik der Musikhochschule Freiburg und wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein. 

Einen Schock verursacht, wofür keine Bewältigungserfahrung zur Verfügung steht. In der Musik sind das auslösende Moment verstörende Hörwahrnehmungen jenseits des Erwarteten. Sie können ganz subtil sein oder extrem heftig, ungezügelt eruptiv oder von so eindringlich lautloser Intensität, dass Verstummen folgt. Zu Anfang des vorigen Jahrhunderts gehörten Tumulte dazu, Krach, Gejohle und Trillerpfeifen. Mitunter reichte aber schon die  Auszeichnung einer Komponistin, um Schockwellen auszulösen. Von allen diesen ästhetischen Extremen erzählt die Reihe art&schock. 

MO 26.11.2018 | 20 Uhr
Humboldtsaal im Freiburger Hof, Humboldtstr. 2 Freiburg

Lisa Streich -  Segel, Asche & Safran

Ein Portrait der Komponistin Lisa Streich (im Gespräch mit Johannes Schöllhorn) 

mit 

Safran (2017) für Violine und Klavier
Mitglieder des Kompass Ensemble – Swaantje Kaiser (Violine), Elena Ralli (Klavier)

- mit Unterstützung des elektronischen Studios der MH Freiburg

Asche (2012) für Klarinette und Violoncello
Mitglieder des ensemble recherche - Shizuyo Oka (Klarinette), Åso Akerberg (Violoncello)

&

Segel (2017) für Orchester
Orchester der Lucerne Festival Academy, Ltg. Gregor Mayrhofer

art&schock II

DO 31.01.2019 |20 Uhr
Humboldtsaal im Freiburger Hof, Humboldtstr.2 Freiburg

Lili Boulanger, Die „Rosa Gefahr“

Konzert & Filmausschnitt zu Ehren der Komponistin Lili Boulanger (1893-1918)

Werke von Lili & Nadja Boulanger - mit Kyra Steckeweh, Isabel Weller & Tim van Beveren

Zum Trailer des Films

Institut für neue Musik
Seite empfehlen
Seite drucken
© 2015 Hochschule für Musik Freiburg