facebookYou Tubefeedfeedfeed
no english version available

Austattung des Studios für Filmmusik

Zum Wintersemester 2011/2012 wurde der für den Studiengang Filmmusik eigens erstellte Neubau in Betrieb genommen.

Das Studio wurde als Anbau an den Konzertsaal der Hochschule für Musik realisiert.

Der Regieraum verfügt über zwei rechnerbasierte Arbeitsstationen für Audio- und Videoschnitt, eine Stereo-Referenzabhöranlage (Klein + Hummel) sowie eine 5.1 Abhöranlage (Genelec).

Die Arbeitstation für Audioschnitt ist komplett digital aufgebaut und verwendet Digitalwandler der Spitzenklasse (RME). Sie bietet eine extreme Flexibilität beim Signalrouting und dem Bearbeiten von Audiomaterial.
Als Aufnahme-/Audioschnittsoftware wird Magix Sequoia verwendet.

Das Studio verfügt auch über die Möglichkeit des Fieldrecording sowie über eine komplette Arbeitsstation für den Ausseneinsatz mit bis zu 16 Audio-Eingangskanälen.

Audiomonitore:
Genelec 8040 und 8050, Genelec 7060, Klein + Hummel O300
Mikrofone:
Neumann, AKG und Rode
Software:
Magix Sequoia, Sony Vegas, Sibelius, Kontakt etc.
Videokameras:
Sony und Panasonic

Der akustisch optimal eingestellte Aufnahmeraum ist mit einem Flügel ausgestattet und bietet die Möglichkeit Kammermusikbesetzungen (bis zu 8 Instrumente) aufzunehmen. Des weiteren verfügt der Raum über die Möglichkeit der Filmprojektion.
Zur Aufnahme größerer Besetzungen (Orchester) ist das Studio an den Konzertsaal der Hochschule angebunden.

Die deutschen Musikhochschulen