LehrendeFaculty

Lehrende

Prof. Agnes Dorwarth

Prof. Agnes Dorwarth

Blockflöte

Blockflöte/Methodik

Mail
Raum 350

Ausbildung/Studium

  • Agnes Dorwarth studierte an der Hochschule für Musik Freiburg Block- und Querflöte und schloss ihre Künstlerische Ausbildung auf der Blockflöte mit dem Konzertexamen ab. 
  • Von 1982 bis 1984 folgten weiterführende Studien am Mozarteum in Salzburg im Fach Historische Aufführungspraxis bei Nikolaus Harnoncourt. 

Werdegang/Stationen

  • Seit 1980 unterrichtet sie Blockflöte, Consort- und Kammermusik sowie Instrumentalmethodik an der Hochschule für Musik Freiburg.
  • 2003 wurde sie als Professorin für Blockflöte berufen. 
  • In dieser Zeit engagierte sie sich mit ihren Fachkollegen für die Gründung des Instituts fürHistorische Aufführungspraxis und übernahm nach dessen Gründung von 2004 bis 2007 die Institutsleitung.
  • Neben ihrer solistischen und kammermusikalischen Konzerttätigkeit hat sich ihr künstlerischer Schwerpunkt mehr und mehr auf das Komponieren verlagert. 
  • Es entstanden zahlreiche Werke, hauptsächlich für Blockflöte, aber auch für Streichquartett, Gesang, Klavier und größere Ensembles. Viele dieser Solo- und Ensemble-Kompositionen wurden speziell als Wettbewerbsbeiträge für »Jugend musiziert« geschrieben (u.a. Das Große Lalula, Der Hecht, Nein, Galgenbruders Lied an Sophie, Die Henkersmaid, Gespräch einer Hausschnecke mit sich selbst nach Gedichten von Christian Morgenstern und Articulator I – XII). 
  • Neben der Unterrichtstätigkeit an der Hochschule liegt ein weiterer pädagogischer Schwerpunkt von Agnes Dorwarth auf der Vorbereitung junger Blockflötisten auf ein zukünftiges Blockflötenstudium und begleitend dazu zum Wettbewerb »Jugend musiziert«, aus dem zahlreiche ihrer Schüler und Schülerinnen als erste Bundes-Preisträger hervorgegangen sind.
© 2015 Hochschule für Musik Freiburg