LehrendeStaff

Lehrende

Prof. Dr. Wolfgang Lessing

Prof. Dr. Wolfgang Lessing

Musikpädagogik (Instrumental- und Gesangspädagogik)

Mail
Raum 202

Ausbildung/Studium

  • Wolfgang Lessing (geb. 1964) studierte Violoncello, Schulmusik, Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft in Frankfurt und Berlin. Zu seinen künstlerischen Lehrern zählten u.a. Gerhard Mantel und Josef Schwab.
  • 1992 Konzertexamen an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
  • 1996 wurde er mit einer Arbeit über die Hindemithrezeption Th.W. Adornos in Frankfurt/Main promoviert.

Werdegang/Stationen

  • Nach Lehraufträgen für Violoncello, Musikwissenschaft und Formenlehre an der Musikhochschule Frankfurt und einigen Jahren im Schuldienst wurde er 2002 zum Professor für Musikpädagogik/Allgemeine Instrumentaldidaktik an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden berufen.
  • Im Jahre 2004 gründete er das "Forschungsinstitut für Musikalisches Lehren und Lernen" an der Dresdner Musikhochschule.
  • Vielfältige Publikationen und Forschungsprojekte zu folgenden Themenbereichen: Üben, Musiklernen in Institutionen,  historische und systematische Studien zum Begriff der Instrumentaltechnik, Psychologische Grundlagen des Musizierens, Didaktik zeitgenössischer Musik im Instrumentalunterricht, Aufgaben und Zielsetzungen instrumentalpädagogischer Arbeit. Aktuell arbeitet er an einem Drittmittelprojekt zum Thema "Die Dimension des Künstlerischen in Schülerkompositionsprojekten."
  • als Cellist des "Ensemble Phorminx" zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, Rundfunkproduktionen, CD-Veröffentlichungen (u.a.  "Preis der deutschen Schallplattenkritik", Darmstädter Musikpreis (2011)), Konzertreihen des Ensembles in Tübingen und Darmstadt.
  • seit 2015 ist er Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Lehrenden musikpädagogischer Studiengänge in Deutschland (ALMS) sowie Sprecher des Ausschusses "Künstlerisch-pädagogische Studiengänge" bei der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen
  • 2018 wurde er auf eine Professur für Musikpädagogik (Instrumental- und Gesangspädagogik) an die Freiburger Musikhochschule berufen.