LehrendeStaff

Lehrende

Prof. Johannes Schöllhorn

Prof. Johannes Schöllhorn

Komposition

Leiter des Instituts für Neue Musik

Mail
Raum 342

Ausbildung/Studium

  • Studium Komposition in Freiburg bei Klaus Huber, Emanuel Nunes und Mathias Spahlinger, Musiktheorie bei Peter Förtig sowie Schulmusik
  • Dirigierkurse bei Peter Eötvös

Werdegang/Stationen

  • einige internationale Kompositionspreise und Auszeichnungen,1997 Gewinner des Comitée de Lecture des Ensemble Intercontemporain und 2009 Praetorius Musikpreis des Landes Niedersachsen
  • Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Solisten, Ensembles und Orchestern
  • 1997 Premiere der Kammeroper "les petites filles modèles" an der Opera de Bastille mit mehreren Neuinszenierungen in Frankreich und Belgien
  • 2008 Composer in Residence des „into“-Projekts des Ensemble Modern in Kooperation mit dem Goethe Institut in Hongkong
  • rege Konzerttätigkeit weltweit und zahlreiche CD-Einspielungen als Komponist und Dirigent
  • 1991-1995 Lehraufträge für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Freiburg
  • 1995-2000 Lehrer für Musiktheorie und Komposition an der Musikhochschule Winterthur-Zürich
  • 1998-2004 Leiter des Ensembles für Neue Musik in Freiburg
  • 2000-2009 Professor für Komposition und Leiter des Instituts für neue Musik an der HFMTMH Hannover
  • 2009-2017 Professor für Komposition und Leiter des Instituts für Neue Musik an der HfMT Köln
  • seit 2017 Professor für Komposition und Leiter des Instituts für  Neue Musik an der Hochschule für Musik Freiburg
  • Kompositionskurse und Masterclasses u.a. an der Fondation Royaumont (F) dem Bartók-Festival (HU), Akademie Schloss Solitude, beim Ictus-Seminar (B), am Conservatoire de Paris, am TrinityLaban College in London (GB), an den Konservatorien in Beijing, Shanghai und anderen Städten in China, in Hongkong, beim Takefu-Festival (Japan), an der Tokyo Ondai University (Japan), beim Seoul Philharmonic Orchestra (Korea), am Centro San Fedele Milano (Italien), in Lugano (Schweiz), Kiew (Ukraine), Jakarta (Indonesien) und Manila (Philippinen)

Webseite: www.johannes-schoellhorn.de