LehrendeFaculty

Lehrende

Prof. Christoph Sischka

Prof. Christoph Sischka

Klavier

/ Klaviermethodik

Mail
Raum 103

Ausbildung/Studium

  • Künstlerisch prägend wurde für ihn das Studium bei dem holländischen Pianisten Johan van Beek

  • Gegen Ende des Studiums erste CD-Einspielung mit Werken von Ferruccio Busoni; Aufnahme in die Jahresbestenliste der nmz

  • Zusammen mit Eriko Takezawa Preisträger bei fünf internationalen Klavierduowettbewerben in Japan, Italien und Tschechien

Werdegang/Stationen

  • 12 CD-/ SACD-Veröffentlichungen mit Empfehlungen in Fono Forum, Spiegel, nmz, Piano News, Fanfare u.a., DVD-Einspielungen in Taiwan
  • Konzerte in vielen Ländern Westeuropas sowie in Japan, Südkorea, Taiwan, USA, Israel, Bulgarien, in der Slowakei und der Ukraine; Uraufführungen von Werken Harald Genzmers, Georges Antheils, Christoph Staudes u. a.
  • Studierende seiner Klasse gewannen zahlreiche Preise bei Wettbewerben: 1. Preise in St. Petersburg, Stockholm, Padua, Cortemilia sowie weitere Preise in Wien, Rom, Enschede, Graz-Oberschützen, Jesenik, Schwerin, Barletta, Ischia u.a.; errungene Förderungen: Studienstiftung des deutschen Volkes, Deutschlandstipendien; Cusanuswerk, Helene-Rosenberg-Stipendium, Brahms-Stipendium
  • Juror bei internationalen Wettbewerben in Deutschland, Österreich, Tschechien; Kurse in Deutschland (u.a. Haus Marteau, Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"), Japan, Taiwan, USA und Südkorea
  • Leiter der "Freiburger Akademie zur Begabtenförderung" und Sprecher der Fachgruppe Tasteninstrumente an der Hochschule für Musik Freiburg
  • Über 30 Jahre kontinuierliche Unterrichtserfahrung im Musikschulbereich
  • Absolventinnen und Absolventen der Klaviermethodik Freiburg unterrichten an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, an den Konservatorien in Bern und Kairo, an Musikschulen von Norddeutschland bis in die Schweiz; Publikationen: Aniko Drabon "Tastenzauberei" u.a., Aki Pampus "Notenmeisterschaft", Richard Nafziger "Notenlernspiel"
  • Als Spezialist für mehrhändige Klavierliteratur veröffentlichte Sischka mehrere Jahre Artikelserien für das japanische Musikbulletin Klaviatur und Noteneditionen; er ist Initiator und Künstlerischer Leiter des Internationalen Klavierduo-Festivals Bad Herrenalb und des Klavierensembles "Die 12 Pianisten"
  • Eintrag im Guinness Buch der Rekorde 2002 mit einem Werk für 12 Pianisten an 1 Klavier; ein Konzertmitschnitt der "12 Pianisten" wurde über 500.000-mal auf Youtube angesehen
  • Als Spezialist für den didaktischen, wissenschaftlich-analytischen und praktischen Einsatz des Disklaviers Vorträge und Workshops in Saarbrücken (hfm, Saarbrücker Kreis), Dresden (hfmdd), Potsdam (Universität, BDG), Friedrichshafen (My music, DTKV), Freiburg (DGfMM, fim), Groningen (Prins Claus Conservatorium), Rotterdam; Remote Lessons in die USA und innerhalb Deutschlands
© 2015 Hochschule für Musik Freiburg