LehrendeFaculty

Lehrende

 Anastasia Vareli

Anastasia Vareli

Oper

Szenisches Spiel

Mail
Raum 129

Ausbildung/Studium

  • Violinstudium, Harmonie- und Gesangsdiplom am Staatlichen Konservatorium Thessaloniki in Griechenland
  • Architekturstudium und Diplom an der Technischen Hochschule Thessaloniki GR
  • Reifeprüfung Gesang an der Musikhochschule Köln (Prof. Josef Metternich, DAAD-Stipendium)
  • Kurse bei El. Schwarzkopf, Birgit Nilsson, Fedora del Monaco
  • Opernstudio Zürich mit Stipendium der Zürcher Oper (1985)

Werdegang/Stationen

  • 1986-1991 Ensemblemitglied am Staatstheater Oldenburg
  • 1991-1998 Ensemblemitglied am Stadttheater Ulm
  • Gast u.a. Chatelet-Paris, Japan Tourneé, Auftritte in mehreren TV-Kultursendungen
  • Über 40 aufgeführte Hauptrollen, u.a. Violetta, Lucia, Gilda, Manon Massenets, Rosalinde, Lulu, Marietta (Tote Stadt), Magdalena (Chenier), Carmen
  • Seit 1999 freischaffende Regisseurin und Dramaturgin. u.a.:
  • DON GIOVANNI am Opernhaus Graz: Regiemitarbeit (Regie Christoph Loy, 1999)
  • CARMEN am Opernhaus Köln: Dramaturgie (Regie Christoph Loy, 2000)
  • MACBETH am Stadttheater Bern: Regiemitarbeit und Dramaturgie (Regie Eike Gramss, 2002)
  • MACBETH an der Griechischen Nationaloper: Regie, 2003
  • LE GRAND MACABRE an der Griechischen Nationaloper: Regie, 2004
  • ANDREA CHENIER am Theatro Pergolesi Italien: Regie, 2004
  • LULU am Megaron Athen: Regiemitarbeit (Regie Eike Gramss, 2005)
  • DON GIOVANNI an der Griechischen Nationaloper: Regiemitarbeit (Regie Eike Gramss, 2006)
  • DER ZWERG/ERWARTUNG Regiemitarbeit mit E. Gramss am Opernhaus Megaron Athen (Oktober 2007)
  • Juni 2008 Regiemitarbeit bei ZAUBERFLÖTE an der Hochschule für Musik Freiburg (Regie: Gerd Heinz)
  • 2009 Regie und Dramaturgie: Projekt ANAMETRISI mit Opernszenen aus Werken des 20.Jahrhunderts am Opernstudio der Nationaloper Athen
  • 2010 Regie für BARBIERE DI SIVIGLIA von G. Rossini an der Nationaloper Athen
  • Seit 2004 Lehrauftrag für szenischen Unterricht am Institut für

    Musiktheater der Hochschule für Musik Freiburg. Unter den 15

    durchgeführten Opernprojekten: VERLOBUNG BEI DER LATERNE (Offenbach),

    DIE OPERNPROBE (Lorzing), ORFEO ed EURIDICE (Gluck), IL MONDO DELLA LUNA

    (Haydn)

© 2015 Hochschule für Musik Freiburg