facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Lehrende

 Daniel Maurer

Daniel Maurer

Orgel

d.maurer(at)mh-freiburg.de

Ausbildung

  • 1965-1975: Klavier und Orgel am Conservatoire in Mulhouse
    Abschluss: Première Médaille d'Or für Orgel sowie die Licence de solfège
  • 1973-1978 Orgel, Improvisation und Komposition bei Jean Langlais in Paris, der ihm 1979 eine seiner Orgelkompositionen („Noël N°3 avec variations“) widmete.
    Als Assistent begleitete er Langlais wiederholt bei Konzerttourneen (mehrere Konzerte zu vier Händen).
  • 1978-1981 Musikwissenschaft: Université des Sciences Humaines, Strasbourg,
    Abschluss: DEUG en musicologie
  • 1978-1982 Orgel und Improvisation: Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris bei Rolande Falcinelli
    Abschluss: 1982 Premier Prix d'orgue
  • Weitere Studien und Meisterkurse u. a. bei Marie-Claire Alain, Guy Bovet, André Marchal, Jean Guillou, Lionel Rogg (sowie Klavier bei Jean Boucly und Hélène Boschi)

Künstlerischer Werdegang

  • 1975 Première Médaille d'Or für Orgel am Conservatoire Mulhouse
    1982 Premier Prix d'Honneur à l’unanimité beim Internationalen Wettbewerb in Paris
    1982 Premier Prix d'orgue am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris
  • zahlreiche Orgelkonzerte in Europa und Japan, darunter mehrere Erstaufführungen zeitgenössischer Musik
  • Verfasser mehrerer Transkriptionen für Orgel
  • 1979-2003 Titularorganist in St. Jean, Mulhouse
    2010-2015 Titularorganist in St. Guillaume, Strasbourg
  • seit 2004 Titularorganist der an der J.A. Silbermann-Orgel (1741) in St. Thomas, Strasbourg
  • Tätigkeit als künstlerischer Leiter bei verschiedenen Konzertreihen in Strasbourg und bei Orgel-Projekten
  • Mitglied der Jury bei zahlreichen internationalen Wettbewerben
  • Gastprofessor für Interpretation und Improvisation bei mehreren internationalen Meisterkursen und Orgelakademien
    Wintersemester 2005/2006 Vertretung an der Hochschule für Kirchenmusik, Rottenburg
  • 1993-2009 Lehrer für Orgel und Klavier an mehreren Musikschulen im Elsass (Mulhouse, Colmar, Mirecourt, Epinal)
  • 2000-2012 Lehrauftrag für Orgel am Conservatoire in Strasbourg
  • 2012 Ernennung zum Professor für Orgel und Improvisation (Professeur d’enseignement artistique hors classe / titulaire) an der Musikhochschule (Académie Supérieure de Musique, HEAR) in Strasbourg, wo er seither, wie auch am Conservatoire, hauptamtlich unterrichtet.
  • Zum Sommersemester 2021 außerdem Lehrauftrag für Orgel an der Musikhochschule Freiburg

 

https://www.hear.fr/music/academie-superieure-de-musique-of-strasbourg/

https://www.youtube.com/watch?v=6BxasF5dXfM

https://www.promo-organo.org/biographie_de.html

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule