facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Lehrende

 Chris Mehler

Chris Mehler

Jazztrompete

c.mehler(at)mh-freiburg.de

Ausbildung

Chris Mehler (*03.02.1992), aufgewachsen im Südwesten Deutschlands, ist ein junger Jazz Trompeter und Flügelhornist mit einer aufstrebenden professionellen Karriere. Nach Abschluss seines Bachelor-Studiums in Jazz-Trompete an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Andreas Haderer und Matthias Bergmann, zog Mehler dank eines Stipendiums des DAAD für zwei Jahre nach New York City, wo er 2019 seinen Master of Music an der Manhattan School of Music erhielt. Neben seinen dortigen Hauptfachlehrer*innen Ingrid Jensen, Phil Markowitz und Scott Wendholt studierte er auch Komposition und Arrangement bei Prof. Jim McNeely und Mike Holober, welche maßgeblich zu seinem stilistisch flexiblen Künstlerprofil als Jazz- und Leadtrompeter, Bandleader, Komponist, Arrangeur und Pädagoge beigetragen haben.

Künstlerischer Werdegang

Er trat bereits in der Carnegie Hall in New York auf und war Gastsolist bei der WDR Big Band Köln und der SWR Big Band, Stuttgart. Mehler hat im Laufe der Jahre umfangreiche Erfahrungen im Large Ensemble Spiel gesammelt, wie z.B. im Bundesjazzorchester (bujazzo), als Leadtrompeter im Grammy-ausgezeichneten Afro Cuban Jazz Orchestra der Manhattan School of Music und in der WDR Big Band. Neben seiner Begeisterung für den Jazz ist er auch gelegentlich in klassischen Projekten des Gürzenich Orchesters Köln und der Kölner Symphoniker involviert. Er ist Mitglied im „Subway Jazz Orchester“ in Köln, dem „Ed Partyka Jazz Orchestra“ und „Fabia Mantwill Orchestra“ in Berlin, der „Tobias Becker Big Band“ in Stuttgart und leitet sein eigenes Sextett. Bereits mit 27 Jahren war er Dozent für Jazz-Trompete an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Durch seine zahlreichen Tourneen weltweit konzertierte er u.a. mit Musikern wie John Abercrombie, Randy Brecker, Billy Childs, Jacob Collier, Kurt Elling, Marshall Gilkes, Jeff Hamilton, Jim McNeely, Rufus Reid, Ack Van Rooyen, Udo Jürgens und Wolfgang Niedecken.

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule