facebookYou Tubefeedfeedfeed
no english version availableSeite druckenSuche

José-Vicente Castelló neuer Hornprofessor

Der spanische Hornist tritt an der Hochschule für Musik Freiburg die Nachfolge von Bruno Schneider an

Zum Wintersemester 2020/2021 wird José-Vicente Castelló als Professor für Horn an die Hochschule für Musik Freiburg berufen. Er löst Prof. Bruno Schneider ab, der zuvor 13 Jahre lang die Hornisten an der Hochschule ausgebildet hat.

Freiburg ist für Hornisten schon lange eine Referenz, hat doch die Hochschule für Musik Freiburg in diesem Fach international einen ausgezeichneten Ruf. Für José-Vicente Castelló erfüllt sich mit seiner Berufung nach Freiburg daher ein Traum. Seine Vorgänger Ifor James und Bruno Schneider haben an der Hochschule eine Tradition begründet, die er fortführen und weiterentwickeln möchte. An Freiburg und der Hochschule für Musik schätzt er besonders die Internationalität: „Ich finde es wichtig, Studierende aus vielen verschiedenen Ländern zu haben. Studierende teilen ihre Musik und ihre Kulturen miteinander. Dieser Austausch ist extrem wichtig.“

Zuletzt unterrichtete Castelló viele Jahre an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona. Die meisten seiner dortigen Studierenden kamen aus Spanien und verließen die Hochschule nach dem Bachelor-Studium. Viele gingen für den Master ins Ausland, etliche nach Freiburg. „In Freiburg werde ich mehr Master-Studierende unterrichten, die ich direkt für ihr Berufsleben im Orchester vorbereite. Das ist für mich eine neue Perspektive“, so Castelló. Dass den meisten seiner Studierenden statt einer Solokarriere ein Berufsleben als Orchestermusiker bevorsteht, sieht er gelassen: „Das Horn ist ein wichtiges Instrument im Orchester, vor allem in der Romantik. Die Komponisten haben den reichhaltigen Klang geschätzt und großartige Partien für Horn geschrieben. Im Orchester zu spielen, erfüllt Hornisten mit Glück und Stolz.“

Für Castelló müssen Hornisten vor allem einen natürlichen Klang entwickeln und ihre persönliche Stimme auf dem Instrument finden. Dafür braucht es eine Balance im Körper und eine Balance im Geist. Wenn diese technischen Grundlagen erst einmal geschaffen sind, geht es ihm um die kommunikative Qualität der Musik: „Mit seinen klanglichen Möglichkeiten kann ein Horn sehr gut Geschichten erzählen. Nur wer mit seinem Instrument auch kommuniziert, ist auf dem Weg zum vollkommenen Musiker.“

Seinem Umzug nach Freiburg sieht er mit großer Freude entgegen: „Ich staune immer wieder, wie grün Freiburg im Vergleich zu Barcelona ist. Und wie viel entspannter es auf der Straße zugeht. Und – kaum zu glauben – es ist sogar wärmer.

Downloads zur Pressemitteilung

Kontakt

Ben Klaußner

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

b.klaussner(at)mh-freiburg.de

0761 31915-53

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule