facebookYou Tubefeedfeedfeed
no english version availableSeite druckenSuche

Der Duke als Prediger

Duke Ellingtons „Sacred Concert“ an der Hochschule für Musik Freiburg

 

Am 3. Februar 2020 führen Chor und Big Band der Hochschule für Musik Freiburg um 20 Uhr im Wolfgang-Hoffmann-Saal der Hochschule Duke Ellingtons „Sacred Concert“ in der Fassung von John Høybye und Peder Pedersen auf.

Duke Ellington hat als Jazzmusiker und Komponist ein wahrhaft überwältigendes Œuvre hinterlassen. Er komponierte über 2000 Stücke, viele davon für sein eigenes „Duke Ellington Orchestra“. Auch heute noch kennen viele seine großen Jazz-Erfolge wie „Satin Doll“, „Sophisticated Lady“ oder „Caravan“. Weniger bekannt ist sein Schaffen als geistlicher Komponist.

Dabei war Duke Ellington ein tief religiöser Mensch. Als er das Angebot bekam, eine geistliche Konzertreihe zu komponieren, nahm er gerne an. Er komponierte drei „Sacred Concerts“, die er später als das Wichtigste bezeichnete, was er je erschaffen habe. „Diese Konzerte sind eigentlich Gottesdienste. Sie sind im selben Stil wie seine Big-Band-Songs geschrieben, aber von einer gänzlich anderen Intention erfüllt. Es geht um Gotteslob und Hingabe“, erläutert Prof. Morten Schuldt-Jensen, Leiter des Hochschulchores und in Klassik und Jazz gleichermaßen zu Hause.

Um für das Publikum den Unterschied zwischen Dukes Tanzmusik und seiner ekstatischen geistlichen Musik erlebbar zu machen, stellt das Konzert die musikalischen Wurzeln der „Sacred Concerts“ vor. Zum einen Traditionals, Spirituals und Gospels, zum anderen Ellingtons Big-Band-Musik. „Das ‚Sacred Concert‘ kann die Besucher auf eine spirituelle Art berühren, unmittelbar, durch die Involvierung des Körpers. Das ist etwas anderes als die intellektuelle Predigt, die wir bei uns in der Kirche gewohnt sind“, ergänzt Schuldt-Jensen.

Die Version, die in der Hochschule zu hören sein wird, stammt von John Høybye und Peder Pedersen. Für ihre Version haben sie einzelne Stücke aus den drei Sacred Concerts zusammengestellt, wie es auch Duke Ellington bei seinen Konzertreisen getan hat. Zusätzlich haben Sie die ursprünglich größtenteils einstimmig gesetzten Chorteile neu arrangiert und dem Chor damit eine wichtigere Rolle gegeben.

Karten gibt es für 8 Euro (4 Euro ermäßigt) bei BZ Ticket und an der Abendkasse. Eine weitere Aufführung des Konzertes findet am Sonntag, dem 2. Februar 2020, um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Bad Dürrheim statt

Downloads zur Vorankündigung

Kontakt

Ben Klaußner

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

b.klaussner(at)mh-freiburg.de

0761 31915-53

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule