Berufspraktische VeranstaltungenBerufspraktische Veranstaltungen

Selbstmanagement & Marketing für Musik / Career Development

Sommersemester 2017

Übung: 

Sabine Stölting
Kommunikationskompetenz für Musiker (German course) 

Mittwoch, 14.00 – 18.30 Uhr
Raum: 105
Beginn: 19. April 2017
Zielgruppe: ausländische Studierende


This course is aimed at students who want to improve their German language skills for their every day life as well as for their studies. It’s about musical topics as well as everyday situations - personal requirements of the learner will be taken into account in mutual agreement.

--------

Seminar: 

Kathrin Hauser-Schmolck
Selbstmanagement & Marketing für Musiker / Career Development

Termine:
03. Mai 2017 / Musik & Kommunikation (Workshop) 09:00-13:00
08. Juni 2017 / Musik & Geld (Workshop) 09:00-13:00

Individualberatung (je 30 min) nach Vereinbarung am:
03. Mai 2017 13:00-18:00
20. Mai 2017 09:00-16:00
08. Juni 2017 13:00-18:00
12. Juni 2017 09:00-16:00

Raum: Kammermusiksaal (Workshop und Individualberatung am 03. Mai)Senatssaal (Workshop am 08. Juni sowie Individualberatungen am 20. Mai, am 8. und 12. Juni)Zielgruppe: für Studierende sämtlicher Studiengänge, Fachrichtungen und Hauptfächer.Ziel ist, anhand konkreter Wünsche und Projekte der Studierenden die Facetten des Musikbetriebs verständlich zu machen und einen individuellen Weg für eine Musikerkarriere zu entwickeln. Nicht fertige Konzepte werden präsentiert, sondern praktische Hilfe zur Selbsthilfe geübt.Das Seminar findet in vier Blöcken über zwei Semester verteilt statt, an denen die Themen mittels Vortrag und Gruppenarbeit vermittelt und erprobt werden. Jeder Teilnehmer erhält zusätzlich pro Block eine halbstündige Einzelberatung. Die Themen Musik & Management und Musik & Marketing werden jeweils im Wintersemester behandelt. Ein Einstieg in das Seminarangebot ist jederzeit möglich.

Weitere Information: kathrin(at)hauserschmolck.com, Kathrin Hauser-Schmolck
Anmeldung bitte auch an: e.kiourti(at)mh-freiburg.de


--------

Vorlesung: 

Clemens Pustejovsky
Filmrecht und Filmmusikrecht

Termine:
Freitag, 12. Mai 2017, 8-15 Uhr und Samstag, 13. Mai 2017, 8-12 Uhr

Raum: wird noch bekannt gegeben

Zielgruppe:
Das Blockseminar ist Pflichtveranstaltung für Studierende des Masterstudiengangs
Filmmusik. Es wendet sich jedoch auch an alle Studierenden und Lehrenden,
die sich für das Thema Filmmusik und die dahinter stehenden rechtlichen Fragen
interessieren.

Anmeldung:
per Email an pustejovsky(at)np-recht.de oder telefonisch unter 0761 / 21 68 680
bis 15. April 2017.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Dieses Block-Seminar soll helfen, die Abläufe einer Filmproduktion von dem Drehbuch
und der Komposition über die Bild- und Ton-Produktion bis hin zum Vertrieb
zu verstehen. Dabei wird auf Fragen der Finanzierung ebenso eingegangen wie auf
alle im Rahmen der Filmproduktion auftretenden rechtlichen Fragen. Schwerpunkt
wird dabei jedoch auf rechtliche Fragen der Filmmusik gelegt.

Inhalte des Seminars:
Urheberrecht:
Grundzüge des Urheberrechts, Übersicht: Urheberrecht der Beteiligten an einer
Filmproduktion, Urheberrecht des Musikverlag, Urheberrecht der ausübenden Künstler,
Urheberrecht des Komponisten;
Verwertungsgesellschaften:
Grundsätze der Rechtewahrnehmung, Gema, VFF, VG-Film;
Verträge zum Erwerb von Musikrechten:
Nach Nutzungs- und Verwertungsarten: Bearbeitungsrechte,
Verfilmungsrechte, Synchronisationsrechte, Vervielfältigungsrechte, Verbreitungsrechte,
Nach Rechteinhabern: Texter und Musikverlag/Gema, Komponist und Musikverlag/Gema, Ausübender Musiker und Tonträgerhersteller;
Begleitende Schutzrechte:
Markenrecht, Titelschutz;
Wichtige weitere Verträge der Filmproduktion:
Produktionsvertrag, Regievertrag, Schauspielervertrag, Finanzierungsvertrag, Verleihvertrag;
Filmfinanzierung:
Kalkulation, Filmförderung, Sponsoring
Haftungsfragen; Steuerrechtliche Fragen

Für Rückfragen stehe ich unter 0761 / 21 68 680 oder E-mail pustejovsky(at)np-recht.de gerne zur Verfügung. Jederzeit willkommen sind auch Anregungen für weitere Themen.

Seite empfehlen
Seite drucken
© 2015 Hochschule für Musik Freiburg