AuslandsstipendienStudy Abroad Scholarships

Auslandsstipendien

PROMOS 2017 – Programm des DAAD zur Steigerung der Mobilität Studierender deutscher Hochschulen

Förderung von Sommer- und Meisterkursen im Ausland

Im Kalenderjahr 2017  können Studierende der Hochschule für Musik Freiburg mit deutscher Staatsangehörigkeit oder gleichgestellte Personen oder nicht-deutsche Studierende, die an der Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel einen Abschluss zu erreichen, mit einem Stipendium des DAAD für einen kurzen Auslandsaufenthalt, in der Regel einen Meister- oder Sommerkurs im Ausland (weltweit), gefördert werden. (Nicht förderfähig sind Meisterkurse im Heimatland).

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerbungen von Studierenden, die an Meister- oder Sommerkursen zur Vorbereitung von späteren Erasmus-Aufenthalten teilnehmen.

Die Förderung für einen Meister- oder Sommerkurs beträgt pauschal 500.- EUR.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder gleichgestellte Personen
    oder nicht-deutsche Studierende, die an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen oder zu promovieren

  • Immatrikulation zum Zeitpunkt des Sommer-/Meisterkurses, des Praktikums, kein Beurlaubtenstatus
  • relevante  Sprachkenntnisse

 

Bewerbungsmodalitäten:

  • Formloses Anschreiben unter Angabe des Vorhabens und Schilderung der Motivation bis 15.05. (für Sommerkurse) oder 31.10. (für weitere Meisterkurse im Kalenderjahr 2017).
  • Anmeldebestätigung/Teilnahmebestätigung des Kurses oder der Praktikumsstelle
  • Gutachten des Hauptfachlehrers/der Hauptfachlehrerin
  • Sprachnachweis

Die erste Auswahlsitzung findet voraussichtlich Ende Mai 2017, die weitere Anfang November 2017 statt, die Bewerberinnen und Bewerber erhalten schriftlichen Bescheid.

 

 

Stipendien für Studien- und Arbeitsaufenthalte in Frankreich und Italien für Künstlerinnen und Künstler im Jahr 2017

Mit den Bund-/Länder koordinierten Auslandsstipendien soll außergewöhnlich qualifizierten und begabten Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gegeben werden, neue Impulse zu erfahren und sich künstlerisch weiterzuentwickeln.

Die Bundesrepublik vergibt Stipendien in den Bereichen Architektur/Landschaftsarchitektur, Bildende Kunst, Komposition und Literatur, für die sich junge, hochbegabte Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg (Hauptwohnsitz) über das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst bewerben können.

Gefördert werden Studienaufenthalte in folgenden Einrichtungen:

  • Villa Massimo in Rom - Architektur, Bildende Kunst, Komposition, Literatur (ein Jahr)
  • Casa Baldi in Olevano - Architektur, Bildende Kunst, Komposition, Literatur (drei Monate)

  • Studienzentrum in Venedig - Architektur, Bildende Kunst, Komposition, Literatur (drei Monate)

  • Cité Internationale des Arts in Paris - Architektur, Bildende Kunst, Musik (Komposition und Interpretation)

Studienorte sind die Deutsche Akademie Villa Massimo, die Deutsche Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano (drei Monate), das Deutsche Studienzentrum in Venedig (drei Monate) und die Cité Internationale des Arts in Paris (sechs Monate).

Bewerberinnen und Bewerber müssen auf ihrem Gebiet bereits öffentliche Anerkennung erworben haben, deutsche Staatsangehörige sein oder seit mindestens fünf Jahren ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt in Deutschland haben und bei Antritt des Auslandsaufenthalts über Grundkenntnisse der Landessprache verfügen.

Stipendiaten der Villa Massimo und der Casa Baldi erhalten ein monatliches Stipendium (inklusive Transport-, Material- und Reisekosten) von 2.500 Euro; Stipendiaten des Studienzentrums Venedig und der Cité Internationale des Arts de Paris ein monatliches Stipendium 1.500 Euro. Die Studiengäste der Sparte Bildende Kunst werden für alle Studienorte in einem zweistufigen Auswahlverfahren ermittelt. Nach einer Vorauswahl erfolgt die bundesweite Endauswahl bei der Kulturstiftung der Länder (Juni/Juli).

Das Land Baden-Württemberg vergibt zusätzlich Stipendien für sechs Monate in der Cité Internationale des Arts für die Sparte Bildende Kunst. Die Auswahl hierfür wird von einer unabhängigen Fachjury des Landes getroffen. Die Jurybesetzung wechselt mit jeder Ausschreibung.

Bewerber für die Landesstipendien in der Cité Internationale des Arts, die in einem laufenden Auswahlverfahren nicht angenommen wurden, können sich maximal bei zwei weiteren Ausschreibungen in Folge bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15. Januar (Poststempel) einzureichen an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Auslandsstipendien, z.Hd. Frau Harder - Ref. 52, Königstr. 46, 70173 Stuttgart. Interessenten aus dem Bereich Architektur/Landschaftsarchitektur werden gebeten, die Unterlagen und den Bewerbungsbogen getrennt einzureichen.
Bewerbungen von Studierenden sind ausgeschlossen!

 

Informationen über Stipendien für Studienaufenthalte Rahmen von Austauschprogrammen im Ausland erhalten Sie direkt bei unserem International Office.

Information und Beratung:

Studierendenwerk Freiburg

Claudia Glißmann
Schreiberstr. 12-16
79098 Freiburg
 


Musikhochschule Freiburg

Jacqueline Pfann
Raum 237

Seite empfehlen
Seite drucken
© 2015 Hochschule für Musik Freiburg