MusikpädagogikMusic Pedagogy

Master Musik Musikpädagogik (alle Instrumente)

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Andreas Doerne
Michael Stecher

Beschreibung des Master-Studiengangs Musikpädagogik
für Instrumental- und Vokalpädagogen

Vielfältige Bildungsprozesse in musizierpädagogischen Kontexten

Der Masterstudiengang Musikpädagogik ermöglicht die Vertiefung vorhandener musizierpädagogischer Kompetenzen bei gleichzeitiger Fortführung eines hochwertigen künstlerischen Einzelunterrichts am Instrument. Das Angebot an Studieninhalten orientiert sich dabei sowohl an aktuellen berufsbezogenen Anforderungen beispielsweise an Musikschulen als auch in hohem Maße an den individuellen künstlerischen und pädagogischen Lern- und Bildungsbedürfnissen jedes einzelnen Studierenden.

Dazu ist das Studium in zehn Themenbereiche untergliedert, die weniger als eigenes separiertes Fach in Erscheinung treten, sondern vor allem in ihrem konkreten Bezug zum und ihrer Bedeutung für das Musizieren und Unterrichten gesehen werden. Zudem geht es um Querbezüge zwischen den Themenbereichen, die herzustellen ein wichtiges Ziel von Lehrenden und ein zentraler Auftrag für die Studierenden ist. Die Themenbereiche sind:

  • Instrumentale und vokale Unterrichtspraxis
  • Kreatives Musizieren
  • Hören und Spielen
  • Musik und Bewegung / Der Körper als Instrument
  • Elementare Musikpädagogik & Musikgeragogik
  • Popularmusik / Musik der Welt
  • Digitale Medien / Musikproduktion
  • Konzertpädagogik / Education-Arbeit
  • Musikalische Erwachsenenbildung / Fortbildung
  • Musizieren und Gesundheit

Im ersten Semester werden zu allen Themenbereichen verbindlich zu belegende Einführungsveranstaltungen angeboten. Im Anschluss daran stellen sich die Studierenden aus den oben genannte Themenbereichen ihr individuelles Vertiefungsprofil zusammen, das aus eigenen künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Projekten besteht. Diese individuelle Profilbildung erfolgt in größtmöglicher Eigenverantwortung als ein von den Dozenten der jeweiligen Themenbereiche begleitetes Selbststudium. Im Vordergrund steht die Rückbesinnung auf den Kern eines universitären Bildungsverständnisses im Sinne eines Lernens durch selbständiges Forschen innerhalb einer Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden.

 

Zugangsvoraussetzungen

Der Studienbeginn im Master Musikpädagogik ist nur zum Wintersemester möglich.

(vgl. Immatrikulationssatzung)

  • Abgeschlossenen Bachelor-Studiums an einer deutschen Musikhochschule bzw. vergleichbarer musikbezogener Studiengang, z.B. Bachelor Musik oder ein abgeschlossenes Schulmusikstudium etc. 
  • Die bestandene Aufnahmeprüfung mit künstlerisch-instrumentalem und musikpädagogischem Anteil
    (Anmeldefristen: 1.4. für das folgende Wintersemester)

Informationen

Studienplan
graphischer Studienplan
Modulhandbuch
Infoflyer zum Masterstudiengang Musikpädagogik
Informationen zur Bewerbung und Aufnahmeprüfung

 

Formale Anforderungen für die Anmeldung zur Eignungsprüfung

Für die Anmeldung zur Eignungsprüfung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • Passbild (bitte auf das Anmeldeformular kleben)
  • Lückenloser Lebenslauf (tabellarisch) mit den wesentlichen Angaben über die bisherige Ausbildung und ggf. künstlerische Betätigung
  • Zwei adressierte und frankierte Briefumschläge im Format: 1 x A4 mit Briefmarken im Wert von 1,45 € und 1 x C6 mit Briefmarken im Wert von 0,70 € (kleines Format)
  • Nachweis über die Einzahlung der Anmeldegebühr in Höhe von 50.- € (nicht für FAB-Bewerbungen) auf folgende Bankverbindung:
    BW Bank Karlsruhe
    Kontoinhaber: LOK BA-WÜ / MHS FR
    Bankleitzahl: 600 501 01
    Konto-Nr.: 749 55301 02
    Verwendungszweck: 9881663002730, Anmeldegebühr Aufnahmeprüfung (Bitte unbedingt angeben!)
    IBAN: DE 02 6005 0101 7495 5301 02
    BIC: SOLADEST600
  • Nachweis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) in beglaubigter Kopie (fremdsprachige Zeugnisdokumente in beglaubigter deutscher Übersetzung)
  • Kopie von Hochschulzeugnissen, -diplomen, Transcript of records; fremdsprachige Zeugnisdokumente in beglaubigter deutscher Übersetzung

  • Bei nicht vorliegender allgemeiner Hochschulreife: Erklärung über die Bereitschaft zur Teilnahme am Prüfungsteil "Nachweis der Allgemeinbildung" (Begabtenprüfung)
  • Bei Bewerbung für die FAB: Aktuelle Schulbescheinigung mit Angabe des voraussichtlichen Schulabschlusses
  • Bei fremdsprachigen Studienbewerbern für den Studiengang Bachelor Musik und Master Musik: Nachweis eines amtlichen Zertifikats über einen bestandenen Sprachtest Stufe B1 (nach gemeinsamem europäischem Referenzrahmen)
  • Bei Minderjährigen: Einwilligungserklärung der/des Erziehungsberechtigten

Die Anmeldefrist generell für jedes Wintersemester der 1. April, für jedes Sommersemester der 1. Dezember. Es zählt der Eingangsstempel.

 

Inhaltliche Anforderungen für die Eignungsprüfung

Die Anforderungen für die Eignungsprüfungen finden Sie im Anhang der Immatrikulationssatzung (Abschnitte A, B und C):

Überblick über die Prüfungsanforderungen zur Eignungsprüfung (Auszug aus der Immatrikulationsordnung)

 

 

Bitte beachten Sie:

In den Studiengängen Bachelor Musik Hauptfach Elementare Musikpädagogik Master Musik Hauptfach Musikpädagogik ist ein Studienbeginn  jeweils nur zum Wintersemester möglich.

© 2015 Hochschule für Musik Freiburg