facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche
Konzert |
Wolfgang-Hoffmann-Saal

Barock-Projekt Teil 3

Konzert des Chores und Barockorchesters der Hochschule für Musik Freiburg

Telemann Die Donnerode TWV 6:3 | Händel Dixit Dominus HWV 232
Chor, Solisten und Barockorchester der Hochschule für Musik Freiburg
Leitung: Prof. Frank Markowitsch

Großes Chorkonzert zum Abschluss des Barock-Projekts an der Hochschule für Musik Freiburg am 5. Februar 2018 erklingt wieder virtuose Barockmusik im Konzertsaal der Musikhochschule Freiburg. Auf dem Programm stehen die Donnerode von Georg Philipp Telemann und »Dixit Dominus« von Georg Friedrich Händel unter der Leitung von Prof. Frank Markowitsch. Nachdem in diesem Semester bereits Meisterkurse und ein Mitsingkonzert stattgefunden haben, markiert dieses Konzert den Abschluss des Barock-Projekts. Telemanns Donnerode nimmt dabei einen ganz besonderen Platz ein: Er komponierte das Werk in Folge des verheerenden Erdbebens in Lissabon im Jahre 1755, das fast die gesamte Stadt zerstörte. Damit nahm er Bezug auf eine Naturkatastrophe, die damals auch viele Theologen und Philosophen beschäftigte und dazu veranlasste, die sogenannte Theodizeefrage in anderer Weise zu betrachten. So entstand beispielsweise auch Voltaires Roman »Candide«, in dem er die Philosophie von Leibniz und Wolff auf satirische Weise in Frage stellt. Vor dem Hintergrund, dass auch 2017 nicht von Naturkatastrophen verschont geblieben ist. G.F. Händels »Dixit Dominus« ist nicht nur sein erstes gewichtiges Werk auf dem Gebiet der Kirchenmusik, es übersteigt auch in Umfang und Anlage deutlich seine beiden anderen lateinischen Psalmvertonungen. 

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Auch Probenbesuche und Pressekarten organisieren wir gerne.

Chortutoren:
Johanna Ludwig
J.Ludwig(at)mh-freiburg(dot)de
Jasper Seibert
J.Seibert(at)mh-freiburg(dot)de

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule