facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche
Zum Thema |

Dora Pejačević (1885 bis 1923)

Vortrag mit Musikbeiträgen von Kyra Steckeweh
Person mit dem Kopf in den Wolken

Obwohl in ihrer Heimat mindestens so bekannt wie Mozart, ist sie anderswo eher ein »Geheimtipp«: die Komponistin Dora Pejačević (1885 bis 1923). Sie hinterließ ein umfangreiches Œuvre aus Klavier-, Kammermusik-, Orchester- und Vokalwerken.

Das Leben der Gräfin Dora Pejačević fiel in eine teils glanzvolle, teils zerrissene Epoche Europas und war geprägt von großen Umbrüchen. Davon erzählt die ­Pianistin Kyra Steckeweh in ihrem multimedialen Vortrag, der sich auch dem hochinteressanten Liedschaffen der Komponistin widmet. Liedduos der Hochschule für Musik Freiburg singen und spielen dazu ausgewählte Lieder von Dora Pejačević auf Texte von Rainer Maria Rilke, Friedrich Nietzsche und anderen.

Vortrag im Rahmen des Lied-Campus Freiburg.

Eintritt frei
Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule