facebookYou Tubefeedfeedfeed
no english version available

IL MATRIMONIO SEGRETO

Domenico Cimarosa (1749–1801)
IL MATRIMONIO SEGRETO · Die heimliche Ehe
Dramma Giocoso in zwei Akten
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Text von Giovanni Bertati nach dem Lustspiel „The Clandestine Marriage“
von David Garrick und George Colman
Uraufführung: 7. Februar 1792 im Wiener Burgtheater

 

Carolina und Paolino teilen ein großes Geheimnis: sie haben vor zwei Monaten insgeheim geheiratet. Wenn sie sich endlich dafür entscheiden, ihr Geheimnis vor Carolinas Familie zu enthüllen, ergeben sich daraus zahllose Missverständnisse und Verwirrungen – es gibt den titelsüchtigen Vater Carolinas, die reiche Tante, die Paolino begehrt, die eifersüchtige ältere Schwester Carolinas, einen verarmten und verwirrten Grafen.

Der Neapolitaner Domenico Cimarosa komponierte mehr als 80 Opern, ein Großteil davon komischer Natur. „Il Matrimonio Segreto“ ist sein berühmtestes Werk: nach der triumphalen Uraufführung wurde das Werk in kürzester Zeit in ganz Europa nachgespielt. Noch immer zählt man dieses Kammerspiel zu den brillantesten komischen Ensemblestücken: es gilt als Verbindungsglied zwischen den heiteren Dramen Mozarts und den Opere Buffe von Rossini und Donizetti.

 

 

 

Fr 17.1. | Sa 18.1. | Mo 20.1. | Di 21.1.2020

19 UHR | WOLFGANG HOFFMANN SAAL | HOCHSCHULE FÜR MUSIK FREIBURG

 

26.1.2020

19 UHR | SIR GEORG SOLTI CHAMBER HALL | LISZT ACADEMY OF MUSIC BUDAPEST



Mitwirkende

Lorenz Kauffer*, Tobias Schwarz** | Il signor Geronimo

Chloe Robbins*, Xinyi Zhang** | Elisetta

Juliane Stolzenbach Ramos*, Elisabeth Birgmeier** | Carolina

Julienne Mbodjé*, Julia Hilpert** | Fidalma

Mateo Peñaloza Cecconi*, Linus Fischer** | Il conte Robinson

Luca Festner*, Steffen Schwendner** | Paolino

* Vorstellungen am 17.01.20, 20.01.20 und 26.01.20
** Vorstellungen am 18.01.20 und 21.01.20


Orchester der Hochschule für Musik Freiburg


Marius Stieghorst° Musikalische Leitung
Clément Nonciaux°° Musikalische Assistenz
Alexander Schulin | Regie
Frederik Schweizer | Bühne und Kostüme
Emma-Louise Jordan | Choreographische Mitarbeit
Macarena Quantin | Regieassistenz, Produktionsleitung
Juliane Hollerbach | Maske und Mitarbeit Ausstattung
Aline Manyas, Faye Ryan | Maske
Anelio Rodríguez Candelaria | Übertitelinspizienz
Hanspeter Brutschin | Technische Leitung
Juhani Brutschin, Phillip Reister, Constantin Jordan | Licht und Technik
Jenny Herman | Bühne


° dirigierte die Vorstellungen am 17.01.20, 18.1.20 und 26.01.20

°° dirigierte die Vorstellungen am 20.01.20 und 21.01.20
 

Alle Fotos: Maurice Korbel

Die deutschen Musikhochschulen