facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche
Fremdveranstaltung |

»Christus, dir lebe ich«

Aschermittwoch der Künstlerinnen und Künstler
Grabmal

Mitwirkende

Ensemble aus Studierenden und Absolventen der Musikhochschule
Prof. Frank Markowitsch → musikalische Leitung
Dr. Katharina Seifert → Referentin für Kunst, Kultur, Kirche der Erzdiözese Freiburg
Prof. Dr. Meinrad Walter → Moderation
Weihbischof Dr. Peter Birkhofer → Liturgie

Der Aschermittwoch der Künstlerinnen und Künstler bringt jedes Jahr eine der Kunstsparten mit Menschen der Kirche ins Gespräch. Im Mittelpunkt stehen im 350. Todesjahr von Heinrich Schütz (1585–1672) dessen „Musikalische Exequien“ als dramatisch-spirituelle Musik und komponierte Bibelauslegung, inspiriert vom spannungsvollen Thema des Ineinanders irdischer Vergänglichkeit und himmlischer Vollendung. Der Workshop, gestaltet als moderierte Probe, gibt einen Einblick in die vokale und instrumentale musikalische Arbeit sowie in Fragen der historisch wie theologisch informierten Aufführungspraxis. Beide spielen in der Hochschule für Musik Freiburg und insbesondere in ihrem vor zehn Jahren gegründete Institut für Kirchenmusik immer wieder eine große Rolle. Integriert in den Aschermittwochsgottesdienst wird das Werk anschließend in der Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“ erklingen.

 

14.30 Uhr: Workshop als moderierte Probe unter der Leitung von Prof. Frank Markowitsch und Prof. Dr. Meinrad Walter

Ort: Wolfgang-Hoffmann-Saal der Musikhochschule, Mendelssohn-Bartholdy-Platz 1, Freiburg

Für diesen Workshop ist keine Anmeldung erforderlich.

 

16.30 Uhr: Begegnung/Imbiss im Foyer der Musikhochschule

 

17.30 Uhr: Wort-Gottes-Feier unter der Leitung von Weihbischof Dr. Peter Birkhofer mit Austeilung des Aschekreuzes und integriertem Heinrich-Schütz-Werk; Mitwirkende: Ensemble aus Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen der Musikhochschule unter der Leitung von Prof. Frank Markowitsch

Ort: Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“, Hansjakobstraße 88A, Freiburg

Livestream: www.ebfr.de/livestream

 

Wir hoffen, dass alle Angebote stattfinden können und heißen Sie herzlich willkommen.

 

Hinweise zur ANMELDUNG:

Wir erbitten Ihre Anmeldung bis 22. Februar 2022 über folgenden Link: www.ebfr.de/aschermittwoch2022

 

Es ist davon auszugehen, dass wir uns auf eine begrenzte Teilnehmerzahl einstellen müssen. Dennoch wollen wir diese nach Möglichkeit ausschöpfen.

 

Selbstverständlich werden wir die aktuellen Hygienevorschriften berücksichtigen und bei Bedarf nach Ihrer Rückmeldung mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

 

Einen ausführlichen Datenschutzhinweis für den Aschermittwoch 2022 finden Sie unter dem Link: ebfr.de/datenschutz_aschermittwoch2022

 

Hier finden Sie die Einladungskarte.

 

In Kooperation mit:

Referat Kunst, Kultur, Kirche

Hochschule für Musik Freiburg

Erzbischof-Hermann-Stiftung

Kirchengemeinde Freiburg-Ost

 

Foto: Sarg von Heinrich Posthumus Reuss (1572-1635), für dessen Beisetzung Heinrich Schütz die Exequien komponiert hat. Quellenangabe: Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz

Eintritt frei
Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule