facebookYou Tubefeedfeedfeed
no english version availableSeite druckenSuche

Ansprechpersonen

Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Vertreterin stehen vor allem in Fragen zur Verfügung, in denen es um die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie, Frauenförderung sowie um die Chancengleichheit von Männern und Frauen geht
 

Prof. Regina Kabis-Elsner

Gleichstellungsbeauftragte

Professorin für Gesang

Raum 327
E-Mail r.kabis(at)mh-freiburg.de

Prof. Dr. Nathalie Meidhof

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

Musiktheorie, Gehörbildung

Raum 322
E-Mail n.meidhof(at)mh-freiburg.de

Prof. Mareike Morr

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

Professorin für Gesang

E-Mail m.morr(at)mh-freiburg.de

Ansprechpersonen für Fragen im Zusammenhang mit sexueller Belästigung

Ansprechpartnerin und Ansprechpartner für Fragen im Zusammenhang mit sexueller Diskriminierung, Belästigung und Gewalt. Dazu gehören beispielsweise unerwünschtes Berühren; anzügliche und ehrverletzende Bemerkungen, obszöne, demütigende Äußerungen oder Anspielungen; aufdringliche sexuelle Angebote.
 

Externe Vertrauensperson für Studierende und Lehrende für die Themen sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt

Rechtsanwältin Michaela Spandau


Vertrauensanwältin des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg (MWK)


vertrauensanwaeltin-mwk(at)rechtsanwaelte-js.de
Javitz & Spandau Rechtsanwälte
Immenhofer Straße 5
70180 Stuttgart
T 0711 6 735 370
F 0711 6 735 371
www.rechtsanwaelte-js.de

Mit der nun erfolgten Bestellung einer Vertrauensanwältin trägt unser Ministerium zum einem dem bestehenden Beratungsbedarf der Einrichtungen und der dortigen Ansprechpersonen für die Themen sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt Rechnung. Zum anderen besteht nunmehr für Betroffene die Möglichkeit, sich direkt an eine externe Vertrauensperson zu wenden. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf der juristischen Erstberatung hinsichtlich eines konkreten Sachverhalts. Die Vertrauensanwältin kann anonym kontaktiert werden und sichert auf Wunsch anwaltliche Verschwiegenheit zu. Dies ist insbesondere im Hinblick auf bestehende Abhängigkeitsverhältnisse von großer Bedeutung. Die Maßnahme soll auch dazu beitragen, das Dunkelfeld im Bereich sexueller Belästigung besser quantifizieren zu können.

Michaela Spandau ist seit 2014 Fachanwältin für Strafrecht. Sie ist Gründungsmitglied des Netzwerks engagierter Rechtsanwälte im Opferschutz (NERO) und berät ehrenamtlich und anonym Erwachsene und Kinder, die von Gewalt- und Sexualstraftaten betroffen sind. Frau Spandau spricht auch Slowakisch, Tschechisch, Spanisch und Englisch.

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule