VeranstaltungenEvents

Veranstaltungen 2019

Mi, 26. Juni 2019

18:00 Uhr
Kleiner Saal

Vortragsabend Gesang

mit Studierenden der Klasse Prof. R. Pinheiro

20:00 Uhr
HUMBOLDTSAAL IM FREIBURGER HOF

ART&SCHOCK III – TRIO CATCH

GLEICHSTELLUNGSBÜRO UND INSTITUT FÜR NEUE MUSIK | Eintritt frei

Boglárka Pecze Klarinette & Bassetthorn |

Sun-Young Nam Klavier |

Eva Boesch Violoncello |

Studio für Elektronische Musik des Instituts für Neue Musik ||

Urquiza pièges de neige |

Galindo Quero contención. cautiverio |

Mundry Sounds, Archeologies

Ort: HUMBOLDTSAAL IM FREIBURGER HOF
HUMBOLDTSTRASSE 2, Freiburg
20:00 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

Vortragsabend Klavier

Sarang Rhee Klasse Prof. A. Bach || Werke von Chopin

20:00 Uhr
Kleiner Saal

Vortragsabend Blockflöte

Tabea Popien Klasse Prof. A. Dorwarth || Werke von Locke, Dorwarth und Telemann

20:30 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

tragsabend Klavier

Maria Sintamarian Klasse Prof. C. Sischka || Werke von Mozart

Do, 27. Juni 2019

10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Raum 343

Gastseminar Komposition

Francisco C. Goldschmidt | René Silva

18:00 Uhr
Kleiner Saal

Vortragsabend Klarinette

mit Studierenden der Klassen Prof. K. Herold

18:00 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

Vortragsabend Klavier

Anna Kienast Klasse Prof. H. Rittner || Werke von Mozart

19:00 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

Vortragsabend Klavier

Clara Casado Rodriguez Klassen Prof. E. Le Sage & Alfonso Gómez || Werke von Beethoven

19:00 Uhr
Kammermusiksaal

Bestiario - Neue Musik aus Chile

INSTITUT FÜR NEUE MUSIK | Eintritt frei

Maximiliano Soto Programmgestaltung || Studio für Elektronische Musik des Instituts für Neue Musik | Duo Pulmari | Kompass Ensemble | Patrick Stadler Saxophon | Studierende der Hochschule für Musik Freiburg | Pascal Pons Leitung

Francisco C. Goldschmidt
(1981)
...murmuró con furia... (2015/16)
für Bassflöte, Bassklarinette, Geige, Cello und Klavier

René Silva (1984)
Flores de papel (2012) DE
für Klavier

Valentina Cárcamo (1991)
Quizás así lo entiendas
Dos puntos abre paréntesis (2018) DE
für Bratsche und Klavier

Macarena Rosmanich (1981)
Un signo en tu sombra 2018)
für Sopransaxophon

Juan Manuel Quinteros (1982)
La Caja de Tensión (2016) DE
für Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Geige, Bratsche und Cello

Maximiliano Soto (1991)
Poemas de quién se extravía en la lluvia (2018/19)
Für Klavier

Roberta Lazo (1992)
Rosemary chicken and potatoes for dinner (2018)
für Streichtrio

20:00 Uhr
Kleiner Saal

Vortragsabend Klarinette

Anna Dietz Klasse Prof. K. Herold || Werke von Bassi, Egdorf, Horowitz und Schubert

20:00 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

Vortragsabend Klavier

Kana Hayashi Klasse Prof. E. Le Sage || Werke von Ravel

Fr, 28. Juni 2019

20:00 Uhr
Kleiner Saal

Vortragsabend Querflöte

FÄLLT AUS

Johanna Kapaj Klasse Prof. M. Caroli || Werke von Ibert, Mozart, Karg-Elert, Jolivet Gieseking und Rotaru

20:00 Uhr
Kleiner Saal

Vortragsabend Querflöte

mit Studierenden der Klasse Prof. M. Caroli

Sa, 29. Juni 2019

10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Raum 343

Gastseminar Komposition

Chris Cree Brown, Neuseeland

18:00 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

Vortragsabend Klavier

mit Studierenden der Klasse Prof. E. Kolodin

20:00 Uhr
Wolfgang-Hoffmann-Saal

Deutsch-russischer Dialog

Ein gemeinsames Konzert des Rimski-Korsakov-Konservatoriums St. Petersburg und der Hochschule für Musik Freiburg | Eintritt: 15,- / 10,- ermäßigt für Studierende und Förderkreismitglieder

Chor des Rimski-Korsakov-Konservatoriums St. Petersburg (Prof. Walerij Uspenskij Einstudierung)

EuropaChor

Chor der Hochschule für Musik Freiburg

Orchester der Hochschule für Musik Freiburg

Frank Markowitsch Leitung

Tschaikowsky  Romeo und Julia
Brahms Schicksalslied
Schumann  Requiem für Mignon
Strawinsky  Psalmensinfonie

Anna Castro Grinstein, Frank Markowitsch, Leitung

 

Zum Trailer auf YouTube

20:00 Uhr
Mathilde-Schwarz Saal

Vortragsabend Klavierkammermusik

FÄLLT AUS

mit Studierenden der Klasse Prof. R. Ishay

So, 30. Juni 2019

19:00 Uhr
Breisacher Winzerkeller

Die Dreigroschenoper

Mit Schulmusik-Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg wird unter der Leitung von Gabriele Kniesel und Jonas Ebner die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill in einer konzertanten Fassung zur Aufführung gebracht.

Die Dreigroschenoper ist eines der bekanntesten Stücke von Bertolt Brecht, das auf  Grundlage der „Beggar’s Opera“ von John Gay entstanden ist und am 31. August 1929 im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin uraufgeführt wurde. Dies nicht zuletzt auch wegen der Vertonung von Kurt Weill, dem mit  Elementen des Jazz, Tangos, Blues, Jahrmarktklängen sowie Kirchen- und Opernmelodien ein atemberaubender Stilmix gelungen ist.

Was für ein Titel: Für drei Groschen eine Oper!

Huren, Bettler und Ganoven in einer hoffnungslosen, krisenhaften Gesellschaft sind die Protagonisten des Stückes.  Mit der provokanten Frage „Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank“ trifft der Hauptprotagonist Mackeath den Kern des Problems. Mit schwarzem Humor und „plumpem Denken“ prangert Brecht in einer kritischen Reflexion das kapitalistische Weltgeschehen und Profitstreben mit seiner sozialen Härte und Schärfe an. Die Frage nach dem Wert des Menschen stellt sich immer wieder neu und somit hat die Dreigroschenoper an Aktualität nichts verloren.

Mit
Jonathan Jeremiah Peachum: Thomas Wiebe
Celia Peachum, seine Frau: Mirjam Hettich
Macheath: Nils Jensen
Polly Peachum, Tochter von Celia und Jeremiah: Lena Geiger
Brown, oberster Polizeichef von London: Johann Kalvelage
Lucy, seine Tochter: Judith Wernet
Die Spelunken-Jenny: Annika Renz
Ein Ausrufer und Conferencier: Jérome Kreuzer

Chor: Pascale Jonczik, Luisa Zickwolf, Swetlana Balzer, David Brooke

Eine Combo der Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau
Musikalische Leitung: Gabriele Kniesel und Jonas Ebner

Eintritt 16 €, 14 € ermäßigt für Schüler*innen und Student*innen
Karten beim Winzerkeller und an der Abendkasse

Ort: Breisacher Winzerkeller
Zum Kaiserstuhl 16, 79206 Breisach am Rhein

Di, 2. Juli 2019

16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Raum 343

Gastseminar Komposition

Rámon Lazkano

Musikene, Hochschule für Musik des Baskenlands

20:00 Uhr
Kammermusiksaal

Duo-Abend

Simone Zgraggen, Violine & Joachim Kist, Klavier

Korngold Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 6 |

Strauss Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18

Do, 4. Juli 2019

20:00 Uhr
Kammermusiksaal

»Die Kunst des Augenblicks«

Soirée der Improvisation

Studierende der Hochschule für Musik Freiburg
aus verschiedenen Fachbereichen
Prof. Helmut Lörscher Gesamtleitung, Konzept

So, 7. Juli 2019

11:00 Uhr
Schule am Bruckwald

Die Dreigroschenoper

Mit Schulmusik-Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg wird unter der Leitung von Gabriele Kniesel und Jonas Ebner die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill in einer konzertanten Fassung zur Aufführung gebracht.

Die Dreigroschenoper ist eines der bekanntesten Stücke von Bertolt Brecht, das auf  Grundlage der „Beggar’s Opera“ von John Gay entstanden ist und am 31. August 1929 im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin uraufgeführt wurde. Dies nicht zuletzt auch wegen der Vertonung von Kurt Weill, dem mit  Elementen des Jazz, Tangos, Blues, Jahrmarktklängen sowie Kirchen- und Opernmelodien ein atemberaubender Stilmix gelungen ist.

Was für ein Titel: Für drei Groschen eine Oper!

Huren, Bettler und Ganoven in einer hoffnungslosen, krisenhaften Gesellschaft sind die Protagonisten des Stückes.  Mit der provokanten Frage „Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank“ trifft der Hauptprotagonist Mackeath den Kern des Problems. Mit schwarzem Humor und „plumpem Denken“ prangert Brecht in einer kritischen Reflexion das kapitalistische Weltgeschehen und Profitstreben mit seiner sozialen Härte und Schärfe an. Die Frage nach dem Wert des Menschen stellt sich immer wieder neu und somit hat die Dreigroschenoper an Aktualität nichts verloren.

Mit
Jonathan Jeremiah Peachum: Thomas Wiebe
Celia Peachum, seine Frau: Mirjam Hettich
Macheath: David Brooke
Polly Peachum, Tochter von Celia und Jeremiah: Luisa Zickwolf
Brown, oberster Polizeichef von London: Johann Kalvelage
Lucy, seine Tochter: Judith Wernet
Die Spelunken-Jenny: Pascale Jonczik
Ein Ausrufer und Conferencier: Fabian Kühn

Chor: Lena Geiger, Jérome Kreuzer, Swetlana Balzer, Annika Renz

Eine Combo der Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau
Musikalische Leitung: Gabriele Kniesel und Jonas Ebner

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Ort: Schule am Bruckwald
Am Bruckwald 1, 79183 Waldkirch

Mo, 8. Juli 2019

20:00 Uhr
Jazzhaus Freiburg

Sneak Preview

Semesterabschlusskonzerte der Jazz- und Popklassen | Abendkasse | 7,- | 5,- (ermässigt für Schüler und Studenten)

Big Band, Latin Band, Gipsy Jazz Ensemble, New Orleans Band, A-Capella-Ensembles u.a.

Axel Kühn, Ralf Schmid Leitung ||

Werke von Cole Porter, Rodgers and Hart, A.C. Jobim, Pat Metheny, Coldplay, Chucho Valdez u.a.

20:00 Uhr
Wolfgang-Hoffmann-Saal

Benefizkonzert für die Orgeln von Notre-Dame de Paris

Gesellschaft zur Förderung der Hochschule für Musik Freiburg E.V. Eintritt 15,- | 10,- ermässigt für schüler, studenten und Förderkreismitglieder

Vier Organisten aus Paris, Strasbourg und Freiburg spielen für die Wiederherstellung der Orgeln von Notre-Dame


Vincent Dubois (Organist an Notre-Dame de Paris/Conservatoire et Académie Supérieure de Musique de Strasbourg/Hochschule für Musik Freiburg)


Daniel Maurer (Conservatoire et Académie Supérieure de Musique de Strasbourg)

 
Matthias Maierhofer, David Franke
(Hochschule für Musik Freiburg)


Orgelwerke von de Grigny, Vierne, Dupré u.a. sowie
Improvisationen mit vier Organisten

Di, 9. Juli 2019

20:00 Uhr
Jazzhaus Freiburg

Sneak Preview

Semesterabschlusskonzerte der Jazz- und Popklassen | Abendkasse | 7,- | 5,- (ermässigt für Schüler und Studenten)

Big Band, Latin Band, Gipsy Jazz Ensemble, New Orleans Band, A-Capella-Ensembles u.a.

Axel Kühn, Ralf Schmid Leitung ||

Werke von Cole Porter, Rodgers and Hart, A.C. Jobim, Pat Metheny, Coldplay, Chucho Valdez u.a.

Mi, 10. Juli 2019

15:00 Uhr - 19:00 Uhr
Raum 343

Gastseminar Musikphilosophie

Die DEDekonstruktivisten- Eine Einführung in die hilosophie und Ästhetik von Trond Reinholdtsens Ø Trilogie
Harry Lehmann

20:00 Uhr
Kammermusiksaal

Konzertexamen/Meisterklasse

ABSCHLUSSPRÜFUNG Nejc Grm, Akkordeon


Jan Gričar Saxophon | Marta Śniady Elektronik


Virtaperko Secular Meditation (2018, DEA)

Rameau La Dauphine, L’ Egyptienne

Lindberg Jeux d‘anches (1990)

Ravel Le Tombeau de Couperin

Mantovani 8’20’’ chrono (2007)

Śniady good things come to those who sweat #2 (UA)

Globokar Dialog über Luft (1994)


Do, 11. Juli 2019

20:00 Uhr
Wolfgang-Hoffmann-Saal

Amore Traditore - Die Sache, die man Liebe nennt

Großes Galakonzert


Studierende und Lehrende der Hochschule für Musik Freiburg ||
Werke von Mozart, Mascagni, Gounod, Schumann, Offenbach u.a.


Fr, 12. Juli 2019

19:00 Uhr
Kammermusiksaal

Abschiedskonzert – Prof. Dorothea Wirtz

Kammerkonzert zur Verabschiedung von Prof. Dorothea Wirtz

Mit den musikalischen Wegbegleitern und Freunden Neil Beardmore, Angela Davis, Julien Floreani, Felicitas Frische, Frank-Michael Guthmann, Silvia Hauer, Kilian Herold, Seonghwan Koo, Aziz Kortel, Lara Morger, Natalia Ortega, Hannah Seebauer, Rebeka Stojkoska, Juliane Stolzenbach Ramos, Pauliina Tukiainen und Hao Wen erklingen Werke von Berg, Brahms, Britten, Debussy, Mozart, Schubert, Seiber und R. Strauss


Sa, 13. Juli 2019

20:00 Uhr
Wolfgang-Hoffmann-Saal

DIE GROSSEN VON MORGEN

FREIBURGER AKADEMIE ZUR BEGABTENFÖRDERUNG (FAB)

Hochbegabte Talente im Alter von 12 bis 20 Jahren interpretieren Werke aus drei Jahrhunderten. Das Programm wid nach dem hochschulinternen Auswahlverfahren bekanntgegeben.

Mi, 17. Juli 2019

19:30 Uhr
Friedenskirche Freiburg

A cappella durch die epochen

Eintritt frei

Studiochor der Hochschule für Musik Freiburg
Leitung: Studierende der Klassen Morten Schuldt-Jensen und Frank Markowitsch

Download

Semesterprogramm Konzerte SS 2019

Tickets

Online erwerben

Vorverkauf
BZ-Kartenservice Freiburg, Kaiser-Joseph-Straße 229, 79098 Freiburg im Breisgau sowie bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung
Tel. 0761- 496 8888
Reservierungen bis 3 Tage vor Konzert möglich
Abendkasse
1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn

Eintrittspreise 

Soweit nicht anders angegeben:
Normalpreis: 8 € inkl. Vorverkaufsgebühr
Schüler, Studierende: 50% Ermäßigung
Fördermitglieder: 5 € inkl. VvG
Ermäßigte Karten: nur bei Vorlage des entsprechenden Ausweises
Vortragsabende: Eintritt frei

Anfahrt

Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Straßenbahn Linie 1, Haltestelle "Musikhochschule" hält direkt vor der Hochschule für Musik Freiburg, Schwarzwaldstrasse 141.

Google-Maps

feed
Seite empfehlen
Seite drucken