facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

FAB-Vorstudentin Johanna Rist gewinnt ersten Preis

Blockflötistin der »Freiburger Akademie zur Begabtenförderung« mit Händel-Jugend-Preis ausgezeichnet
Johanna Rist steht in einem schwarzen Kleid mit Flöte in der Hand

Johanna Rist, Vorstudentin im Fach Blockflöte in der »Freiburger Akademie zur Begabtenförderung« (FAB) der Hochschule für Musik Freiburg (Klasse Prof. Stefan Temmingh), wurde von der Händel-Gesellschaft Karlsruhe mit einem Händel-Jugend-Preis 2024 ausgezeichnet: Sie gewann den ersten Preis in der Kategorie A2 (Solostücke und Duos). Die feierliche Preisübergabe mit Preisträgerkonzert erfolgt im Rahmen der Händel-Festspiele 2024 im Badischen Staatstheater in Karlsruhe am 18. Februar 2024.

Die Händel-Gesellschaft Karlsruhe vergibt seit 1995 ein Mal pro Jahr den Händel-Jugend-Preis für Solistinnen und Solisten und Ensembles aus Baden-Württemberg, der Pfalz und aus der französischen Grenzregion, die nicht älter sind als 20 Jahre. Der Preis soll junge Künstlerinnen und Künstler fördern, die sich mit Barockmusik und speziell mit Georg Friedrich Händel beschäftigen. Neben einem Geldpreis erhalten die Ausgezeichneten die Chance, beim Preisträgerkonzert im Rahmen der Händel-Festspiele des Badischen Staatstheaters Karlsruhe aufzutreten.

Wir gratulieren!

Weitere Informationen stehen auf der Website des Badischen Staatstheaters Karlsruhe.

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule