facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche

Kurz und gut: Prüfungskonzerte mit Orchesterbegleitung

Mit Yu-Chen Hsiao (Schlagzeug), Miku Arizono (Klavier) und Violeta de Los Angeles Gil García (Querflöte)

Drei Studierende machen demnächst den höchsten musikalischen Abschluss, ihr Konzertexamen, an der Hochschule für Musik Freiburg: Yu-Chen Hsiao (Schlagzeug) und Miku Arizono (Klavier) am 18. und 23. November 2022, sowie Violeta de Los Angeles Gil García (Querflöte) am 4. Februar 2023. Begleitet werden sie vom Hochschulorchester. Die Konzerte im November 2022 dauern jeweils etwa 30 Minuten, das im Februar 2023 hat normale Konzertlänge.

Dass gerade diese drei Musikerinnen und Musiker für ein Prüfungskonzert mit Orchesterbegleitung ausgewählt wurden, liege an ihren fantastischen Fähigkeiten, erklärt Scott Sandmeier, Professor der Dirigentenklasse und Leiter des Hochschulorchesters: „Sie haben in den Vorspielen aller Kandidatinnen und Kandidaten am meisten überzeugt.“

Yu-Chen Hsiao: „Frozen in Time“ von Avner Dorman

Die Prüfungskonzerte beginnen mit dem taiwanesischen Schlagzeuger Yu-Chen Hsiao. Er spielt das Stück „Frozen in Time“ des israelischen Komponisten Avner Dorman aus dem Jahr 2007. Darin stellt sich der Komponist vor, wie sich die Erde seit dem Urknall bis heute entwickelt hat und welche musikalischen Schnappschüsse das ausdrücken können. Es gibt darin indische und westafrikanische Rhythmen, nord- und südamerikanische Stile wie Jazz oder Tango sowie kleine, diskrete Fragmente von Mozart. Scott Sandmeier bezeichnet es als „komplexes, fantasievolles Stück, das (noch) nicht zum Standard-Repertoire von Orchestern gehört.“ Yu-Chen Hsiao wurde 1995 in Taiwan geboren. Er absolvierte sein Bachelor-Studium im Fach Schlagzeug an der taiwanesischen „Taipei National University of Arts“. 2018 wechselte er für sein Masterstudium an die Hochschule für Musik Detmold, wo er 2019 den „Alumni-GFF-Interpretationswettbewerb“ gewann. Momentan studiert er den höchsten Abschluss Konzertexamen/Meisterklasse an der Hochschule für Musik Freiburg in der Klasse von Prof. Håkon Stene. 2021 wurde seine Aufnahme des Werks „Hiten-Seido III“ für Marimba in „Hörbühne Musikhochschule: Junge Musiker*innen aus dem Südwesten« von SWR2 gesendet (zur Sendung auf SWR2).

Miku Arizono: Virtuoses, ideenreiches Stück von Sergei Rachmaninoff

Die Pianistin Miku Arizono trägt in ihrem Prüfungskonzert Sergei Rachmaninoffs 1934 geschriebene „Rhapsodie über ein Thema von Paganini“ vor. Das Stück besteht aus 24, oft kaum wiederzuerkennenden Variationen des gleichen Themas. Sie werden in verschiedenen Tonarten und Tempi gespielt, klingen mal melancholisch und mal wie Marschmusik. „Ein perfekt geschriebenes, hoch virtuoses Stück, das sehr ideenreich ist. Es zu spielen und zu hören macht Spaß“, sagt Scott Sandmeier. Miku Arizono wurde 1993 in Tokio in Japan geboren. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium im Fach Klavier am japanischen „Senzoku Gakuen College of Music“. 2019 gewann sie beim Freiburger „Achten Arthur Lepthien Klavierwettbewerb“ den dritten Preis und einen Sonderpreis, 2020 wurde sie beim internationalen Klavierwettbewerb in Livorno (Italien) mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Ihr Masterstudium schloss sie 2021 an der Hochschule für Musik Freiburg ab. Momentan absolviert sie in Freiburg den höchsten Abschluss Konzertexamen/Meisterklasse in der Klasse von Prof. Gilead Mishory.

Violeta de Los Angeles Gil García: Mozarts Konzert Nr. 1 für Flöte

Die Flötistin Violeta de Los Angeles Gil García spielt Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert Nr. 1 für Flöte und Orchester. Es ist das einzige Solo-Konzert, das Mozart für Flöte geschrieben hat, und heute eines der beliebtesten und am meisten gespielten Werke für Flöte. „Die Flöte war nicht Mozarts Lieblingsinstrument, aber das merkt man diesem Stück überhaupt nicht an. Es ist ein sehr schönes Klassikkonzert“, erklärt Scott Sandmeier. Die 1996 geborene Violeta de los Angeles Gil García hat am Konservatorium „Joaquín Villatoro“ in Jerez (Spanien), an der „Codarts University of the Arts” im holländischen Rotterdam und an der Hochschule für Musik Freiburg studiert, wo sie derzeit den höchsten Abschluss Konzertexamen/Meisterklasse in der Querflöten-Klasse von Prof. Mario Caroli macht. Sie ist als Solistin mit dem Orchester der Universität Codarts und mit den spanischen Jugendorchestern von Córdoba und León aufgetreten und war Mitglied der Jugendorchester von Deutschland, Spanien und den Niederlanden. Regelmäßige Auftritte hat sie als stellvertretende Soloflötistin mit dem Philharmonischen Orchester Freiburg und dem spanischen »Orquesta de la Comunidad de Madrid«. Sie gewann erste Preise bei den Flötenwettbewerben „Jóvenes Intérpretes Joaquín Villatoro” und „Andalucía Flauta Competition“ sowie 2022 den Preis „Playing around Nielsen“.

Weitere Informationen zu den drei Konzerten finden Sie auf unserer Website:
Konzert von Yu-Chen Hsiao
Konzert von Miku Arizono
Konzert von Violeta de Los Angeles Gil García


Die Konzerte

Prüfungskonzert von Yu-Chen Hsiao (Schlagzeug)
Freitag, 18. November 2022, 18 Uhr
Hochschule für Musik Freiburg, Wolfgang-Hoffmann-Saal

Mitwirkende
Yu-Chen Hsiao (Schlagzeugklasse Prof. Hakon Stene)
Orchester der Hochschule für Musik Freiburg
Scott Sandmeier → Leitung

Programm: Avner Dorman → Frozen in Time
Eintritt: 5 €, ermäßigt 2,50 €


Prüfungskonzert von Miku Arizono (Klavier)
Mittwoch, 23. November 2022, 18 Uhr
Hochschule für Musik Freiburg, Wolfgang-Hoffmann-Saal

Mitwirkende
Miku Arizono (Klavierklasse Prof. Gilead Mishory)
Orchester der Hochschule für Musik Freiburg
Scott Sandmeier → Leitung

Programm: Sergei Rachmaninoff → Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43
Eintritt: 5 €, ermäßigt 2,50 €


Prüfungskonzert von Violeta de Los Angeles Gil García (Querflöte)
Samstag, 4. Februar 2023, 18 Uhr
Hochschule für Musik Freiburg, Wolfgang-Hoffmann-Saal

Mitwirkende
Violeta Gil Garcia (Querflötenklasse Prof. Mario Caroli)
Orchester der Hochschule für Musik Freiburg
Scott Sandmeier → Leitung

Programm: Wolfgang Amadeus Mozart → Flötenkonzert G-Dur KV 313
Eintritt: 8 €, 4 € ermäßigt, 5 € für Mitglieder der Fördergesellschaft

Downloads zur Pressemitteilung

Pressefotos zum Download

Kontakt

Ben Klaußner

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

b.klaussner(at)mh-freiburg(dot)de

0761 31915-53

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule