facebookYou Tubefeedfeedfeed
english versionSeite druckenSuche
Konzert |

Spektrum-Bläserfestival

Konzert II mit Werken von Jolivet, Reich, Gershwin, Rotaru, Couperin
Bläserinstrumente nebeneinander

Mitwirkende

Anna Unbehauen, Alessandra Riudalbas → Stimmen
Mario Caroli, Ana Tutic Flöte → Flöte
Sami Lab, Basile Levebre, Jubin Son, Zalan Antal → Trompete
Maxime Schwartz, Aimeric van Iseghem, Simon Schweizer, Gonçalo Sales → Posaune
Hannah Rottmayer → Horn
Marcell Tóth → Tuba
Håkon Stene, David Auli, Ryo Shimizu, Jieru Ma, Ziwei Miao, Leon Neudert, Moritz Sasowski, Julian Schneider, Johanna Toivanen, Filipe Calixto, Xiao XianGu, Yu-Chen Hsiao → Marimba/Schlagzeug
Blechbläserensemble der Hochschule für Musik Freiburg
Thomas Brunmayr → Einstudierung

Programm

Jeremiah Clarke (arr. Eric Crees) → »The King's March & Prince Eugene's March« für Blechbläserensemble
François Couperin (arr. Eric Crees) → La Triomphante
Doina Rotaru → »Salcia« für Flöte und vier Schlagzeuger (Deutsche Erstaufführung)
André Jolivet → Suite En Concert
Steve Reich → »Drumming«, Part 2 & 3 für Marimbas und Stimmen
George Gershwin (arr. Alan Fernie) → Porgy and Bess Suite

Von Flöte bis Tuba: Das »Spektrum-Bläserfestival«

Jazzige und meditative Töne, Barockmusik, Schlagzeug-Stücke und Bläsersinfonien: Vom 6. bis 8. Juli 2023 findet an der Hochschule für Musik Freiburg das Spektrum-Bläserfestival statt. Geboten werden alle Facetten der Fachgruppe Blasinstrumente und Schlagzeug. Besonders ist, dass Studierende gemeinsam mit ihren Lehrenden auf der Bühne stehen. Dadurch sind berühmte Musikerinnen und Musiker der Hochschule zu hören, die wegen ihrer weltweiten Konzerttätigkeit sonst selten in Freiburg auftreten.

An den drei Abenden zwischen dem 6. und 8. Juli 2023 findet jeweils ab 19 Uhr im Konzertsaal der Hochschule für Musik Freiburg das Spektrum-Bläserfestival statt. Knapp 40 Studierende und 13 Lehrende musizieren bei dem von Klarinetten-Professor Kilian Herold organisierten Festival zusammen.

7. Juli: »Porgy and Bess«, Solo-Flöte und Schlagzeug
Der Konzertabend am Freitag, 7. Juli, bietet einen kontrastreichen Querschnitt der Fächer, die im Fachbereich Blasinstrumente und Schlagzeug an der Hochschule unterrichtet werden. Auf dem Programm stehen unter anderem zwei Werke in der ungewöhnlichen Besetzung Solo-Flöte und Schlagzeug-Ensemble von André Jolivet und Doina Rotaru, die jazzige Suite aus George Gershwins bekannter Oper »Porgy and Bess« und zwei Märsche: »King’s march und Prince Eugen’s march« für Blechbläser-Ensemble von Jeremiah Clarke, und »La Triomphante« von François Couperin, dem Hofkomponisten des französischen »Sonnenkönigs« Ludwig XIV. Außerdem wird Steve Reichs »Drumming, Part II« für Marimbas und Gesang aufgeführt – eines der Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts für Schlagzeug-Ensemble. Mit dabei sind das Blechbläser-Ensemble der Hochschule und die Lehrenden Mario Caroli (Querflöte), Håkon Stene (Schlagzeug) und Thomas Brunmayr (Tuba).

8 €, 4 € ermäßigt, 5 € für Mitglieder der Fördergesellschaft
Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule